HL3K 2023 – endlich wieder vor Ort 

Heitere, gelöste Stimmung mischte sich mit Wiedersehensfreude schon beim Check-in am Freitagabend. Nach und nach trudelte die ersten HL3K’ler ein und bis weit nach Mitternacht wurde manche Geschichte erzählt. Für den ein oder anderen war es „das erste Mal“, am Vorabend des HL3K dabei zu sein.

Eine Besonderheit war, dass Pläne für die geplante DXpedition gen 4W konkreter wurden und Ben, DL6FBL, den aktuellen Stand Interessierten vorstellte. Das Thema sollte während des Treffens am Samstag noch manches Gespräch bestimmen.

Den Samstagvormittag nutzte der BCC-Vorstand für seine Sitzung, um sich über das abgelaufene Jahr und die Projekte im neuen Jahr auf einen gemeinsamen Stand zu bringen. In der Zwischenzeit füllte sich der Landgasthof weiter.

Pünktlich um 13:30 Uhr eröffnete Chris, DL1MGB, das BCC-Jahrestreffen und begrüßte die Gäste. Traditionell wurde mit einer Vorstellungsrunde gestartet, so dass alle schnell einen Überblick hatten, wer so alles da ist. Insgesamt konnten wir 88 Gäste begrüßen:

Christine DB6JG DC6RI DD1MAT DD2ML DF2RG DF7TH DF8VO DF9GR DF9XV DG1ROL DG7RO DH0GHU DH3NAB DJ2MX DJ3TF DJ4MF DJ4MX DJ5CW DJ5IW DJ5MW DJ5MY DJ6TB DJ7EO DJ8EW DJ8QP DK1KC DK2AT DK2OY DK2PZ DK3WE DK3YD DK5MB DK5TA DK6CQ DK6SP DK6WL DK7AM DK7MCX DL1BUG DL1DXA DL1MAJ DL1MGB DL1MHJ DL1RTL DL2DVE DL2JRM DL2MLU DL2NBU DL2OE DL3ABL DL3DW DL3DXX DL3RCG DL4HG DL4OBD DL4VK DL4YAO DL5AXX DL5CW DL5KUT DL5LYM DL5NAM DL5RBW DL5RMH DL6FBL DL6MHW DL6NAL DL6NDW DL6RAI DL7AT DL7ON DL7UGN DL8DYL DL8MAS DL8RDL DL9DRA DM5TI DM6DX DM6EE DM7XX DM8FW DO1NPF DO2WW Eida E77DX F4VVG OE2VEL 

Bericht des Vorstandes 
In seinem Jahresbericht ging Chris als erstes auf die Mitgliederentwicklung ein. Aktuell hat der BCC 352 Mitglieder. Im vergangenen Jahr sind leider drei Mitglieder verstorben: Robert, DC4RU, Wolfgang, DJ7AT und Eberhard, DL1GBQ. Auch Claude, LX1WW, er war zwar kein Mitglied, aber durch viele gemeinsame Aktionen dem BCC sehr verbunden. Ihnen allen gedachten die Anwesenden in einer Schweigeminute.

Neben drei Austritten im vergangenen Jahr konnten wir aber auch zehn neue Mitglieder in unseren Reihen begrüßen: Axel, DB1WA, Jens, DB2WD, Michael, DC8YZ, Niko, DD1MAT, Bodo, DF8DX, Martin, HB9BGV, Marc, ON6CC, Jan, PA0JED, André, PA4OES und Peter, PD1RP.

Die Mitgliederstatistik sieht damit wie folgt aus:

  • Durchschnittsalter: 58,4 (+0,7 Jahre)​
  • Jüngstes Mitglied: Robert, DM7XX (17)
  • Ältestes Mitglied: Heijo, DJ1OJ (86)​
  • Bayern-Quote: 40,06 % (gesunken)
  • Bayern/BaWü-Quote: 47,73 % ​(gesunken)
  • Ausländische Mitglieder: 55​

Die Mitglieder im Ausland verteilen sich so auf die Länder: PA (12) OE (8) W (7) HB9 (5) OK (4) F (3) ON (3) LX (2) OZ (2) V5 (2) BY (1) EA (1) G (1) HA (1) SM (1) SP (1) ZL (1)​

Neue Contestmanager
Chris ließ das vergangene Jahr kurz Revue passieren. Er freute sich besonders, die neuen Contestmanager Dieter, DK2AT und Niko, DD1MAT vorstellen zu können. Beide übernehmen die Aufgabe von Manfred, DK2OY und Helmut, DK6WL. Manfred und Helmut waren eingesprungen, nachdem Henning, DL6DH sein Amt im vergangenen Jahr niedergelegt hatte.

BCC auf Messen vertreten
Die von Chris dargestellte Jahresplanung ließ einen ersten Termin im April in den Blickwinkel kommen: Am 15.April findet in Kassel der Funktag statt und der BCC wird dort vertreten sein. Michael, DL6MHW will den Stand organisieren und sucht noch Mitwirkende für Aufbau und Betreuung. Bitte meldet Euch einfach direkt bei ihm.

Weiterer wichtiger Jahrestermin ist die HAM Radio am letzten Juniwochenende mit unserem BCC-Buffet am Samstag, dem 24.6.2023.

Kassenbericht und Kassenprüfung
Nach dem Kurzbericht aus dem Vorstand bildete die alljährliche Information zur Kassenprüfung den Abschluss. Diese wurde von Valentin, DL4VK kurz und knackig vorgestellt. Er hatte sie zusammen mit Ralf, DL9DRA durchgeführt. In der von Manfred, DJ5MW geführten BCC-Kasse konnte bei aller Intensität der Prüfung kein Fehler gefunden werden. Manfred, der seit Jahrzehnten über die Finanzen und die Kasse des BCC wacht, konnte durch die Kassenprüfer erneut eine erstklassige Buchführung bescheinigt werden. Valentin hob die Akkuratesse ebenso hervor, wie das damit verknüpfte Arbeitsvolumen, das Manfred seit vielen Jahren auf sich nimmt. Einstimmig bei einer Enthaltung wurde dem Vorstand daraufhin die Entlastung erteilt.

BCC-Satzung
Den im Vorfeld per E-Mail versandten Satzungsentwurf des BCC erläuterte Chris insbesondere mit Hinweisen zur Notwendigkeit einer Satzung. Diskussionsbedarf ergab sich zum Satzungsinhalt nicht. Daher konnte der Entwurf einstimmig bei einer Enthaltung verabschiedet werden. Über diesen Entwurf soll dann in ca. 4 Wochen online in einem Zoom-Meeting abgestimmt werden. Eine separate Einladung an alle Mitglieder wird noch erfolgen.

Aus der Rundbriefredaktion
Klaus, DF9XV ging anschließend kurz auf die Arbeit der Rundbriefredaktion ein. Inzwischen sind bereits elf Rundbriefe im neuen Design erschienen und das in einem Umfang von jeweils 40 bis rd. 60 Seiten. Die Redaktion möchte auch in Zukunft eine interessante Vielfalt bieten. Dabei sind technische Artikel mit Bezug zum Amateurfunk und gern auch zur Contesterei ebenso interessant wie auch Berichte über Stationen im Ausland sowie DXpeditionsberichte. Klaus bittet die Mitglieder um ihre Themenvorschläge, Textbeiträge, Hinweise zu Artikel, aber auch Kritik. Die Redaktion ist für jedwedes Feedback offen. Hilfen beim Ausformulieren ober in der grafischen Gestaltung werden stets gern gegeben.

Neue BCC-Website
Nach der Überarbeitung des Rundbriefoptik wurde im letzten Jahr intensiv an einem neuen Website-Auftritt für den BCC gearbeitet. Unser HL3K-Treffen war nun der Punkt, an dem die neue Seite offiziell das Licht der Welt erblickte. Auf der bekannten Webadresse https://www.bavarian-contest-club.de findet Ihr nun eine nicht nur optisch überarbeitete Seite, auch inhaltlich wurde einiges aufgeräumt bzw. umsortiert. Aktuell sind leider noch nicht komplett alle Beiträge von der alten Seite zu finden, hieran wird in den nächsten Wochen weitergearbeitet. Wir freuen uns trotzdem schon jetzt auf Eure Kommentare und Euer Feedback. Für dieses Jahr ist auch der Umzug der Mailingliste geplant. Hier sind noch einige Arbeiten notwendig, da wir unbedingt das Archiv als reichhaltige Wissensquelle erhalten wollen. Ein großes Dankeschön ging an dieser Stelle an Werner, DL4NER, der sich in den vergangenen Jahren um den Betrieb der Webseite und Mailingliste gekümmert hat. Wir danken aber auch Fabian, DJ5CW, Irina, DL8DYL, Torsten, DL9GTB, Ben, DL6RAI und Chris, DL1MGB für ihr Engagement für die neue Website.

40 Jahre BCC
Das Jahr 2023 ist ein ganz besonderes Jahr für den BCC. Ob sich 1983 die BCC-Gründerväter gedacht hätten, dass 40 Jahre später auf die tolle Entwicklung des BCC zurückgeblickt werden würde?

Ben, DL6RAI – einer jener Gründer – konnte jedenfalls diesen Rückblick in seinem unterhaltsamen, launigen Vortrag präsentieren. Erinnerungen an LX7A und die eingefahrenen Rekorde fanden viel Anklang bei den Zuhörerinnen und Zuhörern. Darunter waren neben Ben mit Alex DL1MAJ, Gerry, DF2RG, Wolfgang, DJ3TF, Helmut, DK6WL und Manfred, DK2OY fünf weitere Gründungsmitglieder zugegen.

BCC‘ler sind und werden aktiv – gerade im Jubiläumsjahr
Das Jubiläumsjahr wird unter Beweis stellen, dass der BCC taufrisch ist – auch oder gerade wegen des Durchschnittsalters von 58 Jahren. Davon geht Irina, DL8DYL aus. Sie stellt mit dem Programm „BCC ist aktiv!“ vor, welche Aktionen die Mitglieder hinter dem Ofen hervorlocken sollen und werden.

Active Contester

Frequent Contester

Frequent Contester Hero​

Das bedeutet insgesamt: Ein T-Shirt pro Mitglied​!

DA0BCC im Jubiläumsjahr aktivieren – es lohnt sich
Wir wollen unser Klubrufzeichen im Jubiläumsjahr in mindestens 40 beliebigen Contesten aktivieren. Dabei zählen wöchentliche Conteste wie MWC oder CWT als jeweils ein Contest. Ihr habt die Wahl, wann und wo Ihr als DA0BCC auftauchen wollt.

Attraktiv wird es in jedem Fall sein, DA0BCC auf dem Band zu vertreten und das aus gleich mehreren Gründen: Einerseits soll die Mühe, viele Verbindungen mit dem Call zu erzielen, dadurch belohnt werden, dass die Funkerinnen und Funker weiterhin alle Tassen im Schrank haben oder sogar neue Tassen hinzukommen – in Gold, Platin, Silber oder im traditionellen Blau. Diese „Sondertassen“ konnten dieses Jahr in Linden erstmalig bewundert werden. Sicher wird der Kaffee oder Tee aus diesen neuartigen Hohlgefäßen besser als je zuvor munden – vielleicht sogar obendrein helfen, Müdigkeit in langen Contestnächten besser als bisher zu überwinden.

DA0BCC-Tassen gibt es in folgenden Farbvarianten:​

  • Blau für mindestens 1.000 QSOs​ 
  • Silber für mindestens 2.500 QSOs​ 
  • Gold für mindestens 5.000 QSOs​ 
  • Platin für mindestens 10.000 QSOs 

Ein weiterer Vorteil für die Nutzer des Calls DA0BCC wird sein, dass damit der Anspruch erworben wird, in die Lostrommel bei der Verlosung im Zusammenhang mit dem Frequent Contester (FC) zu kommen. Wer also die kleine Hürde von zu erreichenden 5 Mio Punkten beim FC überwindet UND zudem DA0BCC „on air“ bringt, hat die doppelte Chance auf Gewinne bei der Verlosung – wenn das kein Anreiz ist…

Alle Details zur Aktivierung von DA0BCC findet Ihr hier.

Diplom WABCC40 wird herausgegeben
Das Jubiläum des Bavarian Contest Club ist auch anlassgebend, ein Diplom herauszugeben. Das WABCC40. Die Voraussetzungen für das Diplom in kurzen Stichworten:

  • Arbeite 40 BCC-Mitglieder im Jubiläumsjahr 2023 (Kalenderjahr)​
  • Es gibt Sticker für je weitere 40 BCC-Mitglieder​
  • Keine Band-/Mode-Sticker​
  • Mindestens 1 QSO mit DA0BCC
  • Beantragung erfolgt im DCL (in Arbeit)​ – also nur online möglich
  • Diplom ist kostenlos und wird als PDF​ zum Download bereitgestellt
  • Der Diplomentwurf ist in Arbeit…

Die Ausschreibung im Detail gibt’s hier.

Pausen müssen sein
Aus der eingelegten Pause mussten die BCC’ler schon fast per unmittelbarem präsidialen Zwang zurückgerufen werden. Wie schon in vielen HL3K zuvor, war die Pause insbesondere für “den süßen Zahn” ein “must have” – das Kuchenbuffet ist einsame Spitze und für jeden Torten-Fan was dabei. Dass die Gespräche dabei nicht abreißen wollten, lag auf der Hand. Darüber wird dann schon einmal das Viertelstündchen übersehen. Aber der Präsident ist hartnäckig und seine Uhr das Maß der (zeitlichen) Dinge…

Aktivitäten von DA0BCC im Jahr 2022
Nun stand der Bericht von René, DL2JRM zur Aktivität 2022 mit unserem Clubrufzeichen DA0BCC auf dem Programm. Im letzten Jahr wurden 21.615 QSOs unter diesem Call getätigt. Die überwiegende Mehrheit (13.296) in CW, danach folgen mit Abstand 4.144 RTTY-QSOs und 3.043 SSB-QSOs. Alle weiteren Betriebsarten ergeben 1.132 Kontakte.

Sondertassen zur Belohnung
Um die Nutzung des Rufzeichens zu fördern, wurden in 2022 erstmalig BCC-Tassen als Belohnung ausgelobt. Die Platin-BCC-Tasse für 10.000 QSOs wurde nicht erarbeitet. Aber Michael, DL6MHW erhielt für 6.698 seine persönliche “goldene” BCC-Tasse. Mario, DJ2MX konnte für 3.266 eine personalisierte “silberne” BCC-Tasse in Empfang nehmen. Darüber hinaus konnten noch fünf blaue Tassen ausgegeben werden: DL2JRM (2.089 QSOs), DL1MGB (1.825 QSOs), DO4OD (1.475 QSOs), DL7CX (1.312 QSOs) und DL8DXL (1.207). Neun weitere Mitglieder (DL8OH, DL5KUT, DL3DXX, DL8DYL, DL9DRA, DM7XX, DK2WH, DK9IP und DM6DX) haben ebenfalls im vergangenen Jahr unter DA0BCC gefunkt, jedoch jeweils weniger als 1.000 QSOs.  

2023: DA0BCC in 40 Contesten On Air – und Extra-Los inklusive
Das Ziel für 2023 wurde schon verkündet – wir wollen unser Clubcall in mindestens 40 Contesten in die Luft bringen. Wer mindestens 500 QSOs fährt, bekommt ein extra Los in die Lostrommel bei der FC-Verlosung im nächsten Jahr. Zusätzlich können erneut BCC-Sondertassen erarbeitet werden. Es ist ganz einfach, als DA0BCC zu funken:

  • Contest aussuchen
  • Im Kalender kontrollieren, ob frei
  • E-Mail an DL1MGB
  • Fleißig funken
  • Contest abrechnen
  • Log als .adi an DL1MGB & DL2JRM
  • Ferdsch

BCC’ler sind Partybiester
Einen vertieften Einblick in die Partyszene des BCC gab René, DL2JRM. Sein Bericht über die beiden QSO-Partys machte deutlich, wie das Interesse daran sich vermehrt hat und wie es um das Wachstum des BCC auch hinsichtlich der Konfektionsgrößen bestellt ist. Gleichzeitig machte er natürlich Werbung für die diesjährigen beiden BCC-QSO-Partys. Wie immer von René gewohnt, war der Partybericht schnell auf den Punkt gebracht und er hatte „ferdsch“ – Applaus inklusive.

BCC QSO Party 2022 by DL2JRM

Bavarian Contest Club in den Clubwertung immer ganz vorn – fast immer
Mit Applaus wurde auch der Bericht von Manfred, DK2OY und Helmut, DK6WL bedacht. Sie zeigten in der Präsentation, wo der BCC in den Clubwertungen im Vergleich zu anderen Contestclubs in der Welt steht und wo uns die Mitstreiter auf die Pelle rücken oder überholen.

Clubwertungen by DK2OY

Ehre, wem Ehre gebührt – Plaketten aus der Hand der Contestmanager

Auch wenn die Ergebnisse des letztjährigen Frequent Contester Programms bereits bekannt sind, wurden die Leistungen noch einmal in diesem Rahmen gewürdigt. 125 Mitglieder sind 2022 Frequent Contester geworden, acht von ihnen erstmalig: AJ9C, DB1WA, DF8DX, DJ4WT​, DL1MHJ, HB9BGV, ON6CC, V51WH. 27 der Frequent Contester haben darüber hinaus in allen elf Contesten mindestens 100 QSOs bzw. QTCs erfunkt. Diese konnten sichtlich stolz ihre speziellen Hero-Plaketten in Empfang nehmen: DF2RG, DJ4MX, DJ5AN, DJ5MW, DJ9MH, DK1KC, DK6SP, DK6WL, DK8MM, DK9IP, DL1MHJ, DL1NEO, DL2JRM, DL2NBU, DL2OE, DL4VK, DL4ZA, DL5RMH, DL6MHW, DL7AT, DL8DXL, DL8OH, DL8RDL, DL8UD, DM6EE, DO4OD, HB9DQL​.

Im Rahmen dieses Programmpunktes wurden auch Mitglieder geehrt, die mit den erzielten Punkten Spitzenplatzierungen in den beiden größten Contesten mit Clubwertung erreichten – wichtige Beiträge für den BCC, um diese auch zu gewinnen. So wurden einerseits die Plaketten für Erfolge in den CQWW SSB und CW-Conteste in 2021 übergeben, andererseits die Ergebnisse für 2022 ausgezeichnet:

CQWW SSB 2021: DK6WL, DP5P (DL1MHJ), DL2NBU, DF9XV, DR0W, V3A, DL6FBL, ZM4T(ZL3IO), 9G5FI (DL2RMC)

CQWW CW 2021: DL2CC, DD5M (DJ0ZY), OE2S (OE2VEL), DK9IP, DA2X, HB9CA, 9G5FI (DL2RMC), DM2M (DK3WE), V31MA

CQWW SSB 2022: DL2CC, PA9M, OE2S (OE2VEL), E7DX, DP6A, V55Y (V51WH), LX8M

CQWW CW 2022: DC4A (DL4NAC), DL2NBU, DJ5MO, DM4X (DD2ML), DR0W, P44X, DP9A, 3B9KW (JK3GAD), DU3T (DL3BPC)

Herzlichen Glückwunsch!

Auszeichnungen CQWW DX Contest by DK2OY

Die Verlosung – drei Frauen und ein Mann
Vor der zweiten Pause fand die mit Spannung erwartete Verlosung für die YLs u. OMs statt, die mit mindestens 5 Mio Punkten „Frequent Contester 2022“ wurden. Ben, DL6RAI moderierte gekonnt die Verlosung. Unterstützt wurde er durch Brigitte, DL4OBD, die als Losfee agierte während Luise, DL2MLU und Andrea, DL3ABL, es übernahmen, die Preise an die anwesenden Gewinner zu verteilen. Den Hauptgewinn – ein 18m- Spiderbeam-Mast konnte Bernhard, DL8MAS, unter viel Applaus in Empfang nehmen.

Dank unserer Sponsoren Spiderbeam und Saxprint sowie Hans, DK3YD, René, DF9GR, Ulf, DK5TX, Alex, DL1MAJ, Red, DL1BUG, Mike, DL2OE, René, DL2JRM und Champ, E21EIC gab es auch in diesem Jahr wieder eine lange Liste von Gewinnen und Gewinnern:

  • Multi-Klingel: DJ4WT, HB0DDO, DL6NDW, DK2CX, DL8OH
  • Wera Flaschenöffner + Handschuhe: DL9DRA, DH1TW, DL5LYM, DL1RTL, DK1KC 
  • 100 Kabelbinder Cellpack 4,5×360: DM7XX, DL3DW, HB9DQL, DO6SR, DL7UGN 
  • WRTC-Cap (von E21EIC): OE1TKW, DL8TG, DL2JRM, DF9XV 
  • 5x Klappferrit (von DK3YD): DL1MAJ, DJ5MW, DL2NBU, DJ5IW, DK6WL, DL8RDL, DL7URH, DK2OY, DK2ZO 
  • 5x Doppelbuchse PL258 NP (von DK3YD): DL4HG, DM6DX, DM5EE, DK8MM, OE1EMS, DL7ON, DK3WW
  • Dichtungsmasse TEROSON Terostat IX (von DK5TX): DK4VW, DJ0ZY 
  • Einen Satz HF-Adapter von Kusch (Bausch-Gall GmbH/DK3YD): DK7AM, DJ9MH, DJ5CW, DL5CW 
  • Mantelwellensperre nach DK3YD 1.8 bis 30 Mhz (kurz oder lang, von DK3YD): DL5RMH, V51WH, DL5KUT, DJ8EW 
  • Knipex Superhuperduperknips 78 13 125: DL8UD, DL1MBG 
  • Wiha VDE Schraubendreher-Set 7teilig Schlitz, Kreuzschlitz Phillips: DL4VK, DL2RMC 
  • 1 Satz Klebeband 3M Scotch Super 88, 3M Scotch 23: LX1ER, DL5GAC, DK6SP, DL8UAT, DK3YD 
  • Sigg Thermo-Trinkflasche 0,5 Liter: DL4MM 
  • Solder Sucker SS-02 Entlötsaugpumpe: DL1MHJ 
  • Silikon-Arbeitsmatte, 550 x 350 mm: DL4LAM 
  • Wiha 42991 Schraubendreher-Set 7teilig: DD2ML 
  • ifixit Toolbox: DL2OE 
  • Proxxon 23107 Super-Sicherheits- und Spezialbitsatz, 75-teilig: DL6RAI 
  • Spiderbeam, 10m-Mast: DL4NAC 
  • Stirnlampe Petzl TACTIKKA CORE schwarz: DM6EE 
  • Knipex 00 20 12 VDE Zangen-Set 3teilig: DJ4MZ, DL2CC 
  • Bausatz Universal Azimut Rotor-Interface: ERC Version 4 USB (von DF9GR): DK3WE 
  • Dremel 4250 Multifunktionswerkzeug: DB1WA 
  • PROXXON Industrial 23650 Werkzeugkoffer 43tlg.: DL6MHW 
  • 3000 QSL-Karten von Saxprint mit Eindruck QSO-Daten: ZL3IO, DL8DXL, DF2RG 
  • BCC-Tasse blau: OE5OHO, DF3VM, DH0GHU 
  • BCC-Mütze: DL6FBL, DL1BUG, DL7AT, DM5TI, DL3DXX 
  • Kasten Grünbacher Weißbier (von Dl1MAJ): DJ4MX, DO4DXA 
  • Kasten Specht-Bier (von DL2JRM): DL8DYL 
  • Kasten Radeberger Bier (von DL1BUG): DL9UP 
  • Kasten Berliner Pilsner (von DL2OE): OE2VEL 

Nachdem sich der erneute „Run“ auf das Restkuchenbuffet gelegt hatte, eine Reihe von Devotionalien von Andreas, DC6RI an Frau und Mann gebracht waren, erfolgte der präsidiale Aufruf zur Fortsetzung des Treffens, schließlich standen noch drei Reiseberichte aus G, TF und 3B8 auf dem Programm. 

Auf zum CQ WW DX CW ins Vereinigte Königreich, auf nach M6T!
Mario Lovric DJ2MX gab Einblick in die britische, kulturelle Vielfalt an Speis‘ und Trank auf Insel: Fish & Chips aber auch Chips & Fish standen ebenso auf der Speisekarte wie “Fish & Chips”.  

„Es hat irgendwie geschmeckt. Man konnte es essen, ich hatte auch Hunger“, erzählte Mario. Dabei schmunzelte mit ihm mancher Zuhörer im Saal, bevor es dann im Vortrag um die Conteststation M6T ging. Zusammen mit seinem Sohn Sven, DJ4MX und Simon, DJ4MZ unterstützten sie das Team. Die Fotos und Erläuterungen zur Conteststation, die etwa 2 Autostunden von London entfernt unweit der britischen Nordseeküste liegt, hat mit sechs Versatowern und Monobandyagis für 40m, 20m, 15m und 10m einiges zu bieten. Ein 4 Square für 80m und Drahtantennen für 160m erklärten die guten Signale und Erfolge der britischen Freunde – übrigens in jedem Contest, an dem M6T teilnimmt. Die Stimmung im gesamten Team war bestens, was nicht (nur) am für immerhin für zwei Tage gutem Wetter lag. Auch kleinere Reparaturarbeiten und die ein oder andere intensive Suche nach benötigten Ersatzteilen taten dem positiven Zusammenwirken als Team überhaupt keinen Abbruch.

Nach dem Contest zeigte sich im Ergebnis, dass die QSO-Anteile der BCC’ler doch insgesamt sehr hilfreich waren. Der Tipp von Mario für jene, die auch einmal von dort aus mitmachen möchten: Unbedingt Gummistiefel mitnehmen! Nasse Äcker und Wiesen setzen für den Aufbau von Beverages diese Utensilien zwingend voraus – auch bei 2 Tagen „blue sky“. Ein sehr interessanter Bericht von der Insel und Mario erhielt zurecht reichlich Applaus für seine Präsentation. 

Island ist eine Reise wert – auch zum Funken
Renè, DL2JRM, entführte die BCC’ler in den hohen, eisigen Norden nämlich nach TF. Er musste wohl wieder mal „an die frische Luft“ – wie schon so oft in den letzten Jahren. Diesmal also Island – und das im Winter. Vom 9.-12. Januar war er mit einem mobilen „Shack“ an seiner berühmten „Besenstielantenne“ an der Küste Islands QRV. Sein Standort mit Blick auf den Nordatlantik und einen benachbarten Leuchtturm war zwar eisfrei, aber auch sicher eiskalt. Die QSOs flutschten auf den Bändern gut ins Log – u.a. auch sogar zwei Sprechfunkverbindungen, jedoch wollte die Besenstielantenne nichts mit dem 160m Band zu tun haben. Dennoch war Renè mit den erzielten QSOs auf den übrigen Kurzwellenbändern zufrieden. Begeistert zeigte er übrigens, welche großartige Fotomomente es gab - Polarlicht inklusive. Wie es sich für ordentlichen Telegrafisten gehört, verstand es Renè einmal mehr, die Dinge auf den Punkt zu bringen: Pünktlich erfüllte er die zeitliche Vorgabe für den Vortrag und hatte nach knappen 10 Minuten „ferdsch“ und der Applaus war ihm sicher. 

Die „Blaue Mauritius“ nicht gefunden – dafür ein tolles Team und “anhängliches” Unterwassergetier… 
Philipp, DK6SP war im Team von 3B8M zum CQWW qrv und machte in seiner Präsentation wohl jedem im Saal Lust auf Sonne, Meer und mehr Mauritius. Die Inseln mit ihrer Größe, Lage im indischen Ozean sowie Daten und Fakten wurden vorgestellt.

Der Standort auf Mauritius war optimal, weil die Antennen zum Teil unmittelbar über der Wasseroberfläche aufgebaut werden konnten. Das hing mit kleinen Erhebungen am Meeresboden zusammen, die bei Ebbe trockenfielen und so die Montage von Antennen zuließen. Bei Flut waren die Antennen dann nahezu auf der Wasseroberfläche – besser kann ein Vertical nicht aufgebaut werden. Die vom Team bezogene Villa wurden allen Ansprüchen gerecht. Das Shack war recht luftig „und wenn’s vom Meer her etwas “Spray” gab, schlossen wir das Garagentor kurzerhand, um es bei höherer Temperatur wieder zu öffnen“, erzählte Philipp.

Urlaubsidyll einerseits und positiver Conteststress auf der anderen Seite zeichneten den Aufenthalt aus. Auch in diesem internationalen Team harmonierte es sehr gut. Einen kleinen Unterwasser-Störenfried gab es dann dennoch: ein Seeigel hatte sich einer Antennenabspannung bemächtigt und der Grobian unterließ es auch nicht, Philipps Finger zu malträtieren – bei Philipp verbucht unter „schmerzhafte Erfahrung“.  

Philipp berichtete, dass es notwendig war, eine Lizenz zu bekommen, was aber keine große Hürde darstellte. Die Einreise mit den Funkgeräten u. Endstufen war wohl auch wegen der Lizenzurkunde aus Mauritius mit Stempel und Unterschrift beim Zoll kein Problem. Ein Teil des Antennenmaterials war durch Olof, G0CKV auf der Insel eingelagert.

Die Vorstellung von Ausrüstung und Gerät zeigte, dass bei den Antennen Verticals und VDAs das Mittel der Wahl war – sehr erfolgreich, wie sich im Ergebnis widerspiegelt. SPE-PAs und Elecraft K3-Transceiver versahen bestens ihren Dienst. Um den Empfang bei z.T. hohem QRN zu erleichtern und QSOs teils überhaupt erst zu ermöglichen, kam eine K9AY- Antenne zum Einsatz. „Die K9AY hat uns bei mancher Verbindung wirklich gerettet“, berichtete Philipp.

In Vorbereitung der 4wöchigen Aktivität, an der Philipp nicht für die Gesamtdauer teilnahm, wurde recht viel Öffentlichkeitsarbeit über die sozialen Netzwerke wie Twitter und Facebook betrieben. Zahlreiche Infos zum aktuellen Stand der Vorbereitung und Durchführung wurden mit Videos und Fotos ergänzt. „Das hat uns gewiss eine erhebliche Anzahl von Anrufern beschert und war insofern recht sinnvoll und hilfreich“, sagte Philipp und fährt fort: „Auch die Herausgabe eine 3B8M- Diploms für 6-Band QSOs oder die Verlosung der Flagge Mauritius mit den Unterschriften der Operator für diejenigen, die uns auf 6 Bändern erreichten, hat gewiss Anreize geschaffen, uns zu arbeiten.“

Sehr gefreut hat sich das Team und Philipp allen voran über viele Verbindungen mit EU – darunter 9% mit DL – und dabei sehr viele aus den Reihen des BCC. Mauritius, das mit der “Blauen Mauritius” bei Philatelisten einen besonderen Stellenwert hat, ist im Kreis der Contester mindestens genauso hochgeschätzt. Der Vortrag von Philipp hat das mehr als deutlich werden lassen. Und das Publikum im Lindener Landgasthof dankte ihm mit langanhaltendem Applaus. 

HL3K 2023 am Ende
Mit diesem Vortrag ging das HL3K 2023 seinem Ende entgegen. Das Treffen wurde von Chris, DL1MGB offiziell um 17:40 Uhr beendet. Keineswegs beendet waren die sich anschließenden Gespräche. Gegen 1.00 Uhr wurde “letzte Runde” ausgerufen. Das Servicepersonal – stets freundlich und zuvorkommend hatte mit dem HL3K einen wirklichen Marathon hinter sich gebracht. Wieviel Kilometer die drei Damen abgespult haben, bleibt im Reich der Vermutungen. Aber: Sehr gut gemacht und ein herzliches Dankeschön für die anstrengende “Maloche”!  

Am nächsten Morgen traten nach dem Frühstück und der gegenseitigen Verabschiedung die übrig gebliebenen HL3K’ler alsbald ihre Heimreise an. Gegen 12.00 Uhr war dann der Landgasthof Linden vom BCC wieder “entvölkert”. Aber wir kommen gern wieder an diesen Ort der BCC-Tradition zurück.   

Wie freuen uns auf das Jahr 2023 mit zahlreichen Highlights auch auf Jubiläumsmomente mit 40 Jahren Bavarian Contest Club. Wie sehen und hören uns! 

Für die Erinnerung hier noch ein paar Bilder – die Galerie wird in den nächsten Tagen noch ergänzt: