The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club

Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
Contest 
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
WABCC 

BCC Wandkalender 2017

WRTC 2018

Google
Web BCC


Ergebnisse der BCC-TRX-Umfrage 2008 10.11.2016
K3 (dk4yj) Peter, DL2NBU, hat 2004 im Rahmen des HL3K-Treffens des Bavarian Contest Club (BCC) einen Workshop zum Thema Contest-TRX durchgeführt. Ziel war es herauszufinden, welche Eigenschaften der Contester von seinem Transceiver erwartet. Die Ergebnisse dieser früheren Umfrage sind im Internet auf der BCC-Seite unter "Testberichte" verfügbar.
1. Übersicht
Nachdem sich ja in letzter Zeit einiges auf dem Transceivermarkt getan hat (Stichworte TenTec Orion II, Elecraft K3, SDR etc.) wollten wir wissen, ob sich seitdem auch etwas an den Ansprüchen und Erwartungen getan hat. Ausserdem wollten wir wissen, mit welchen Geräten zur Zeit im deutschsprachigen Raum Contestbetrieb gemacht wird.
Zu diesem Zweck wurde eine Online-Umfrage durchgeführt. Insgesamt haben sich 184 Personen daran beteiligt, 92 davon waren BCC-Mitglieder.
Die Fragen waren in zwei Gruppen aufgeteilt: Freie Textantworten und „Kreuzchenfragen“. Bei den letzteren sollten Eigenschaften von Transceivern hinsichtlich ihrer Wichtigkeit zwischen 4 (=sehr wichtig) und 1 (=unwichtig) beurteilt werden.
Ausserdem wurden die Teilnehmer gefragt, wie viele QSOs sie im Jahr ca. machen. Eine kleine Übersicht ist in der folgenden Tabelle zusammengestellt:

Teilnehmer insgesamt 184
Davon BCC-Mitglieder 92 (50%)
TN mit < 1.500 QSOS / Jahr 15 (8%)
TN mit 1.500 bis 3.000 QSOs / Jahr 46 (25%)
TN mit 3.000 bis 10.000 QSOs / Jahr   81 (44%)
TN mit > 10.000 QSOs / Jahr 27 (15%)

2. Ergebnisse
2.1 Eigenschaften „RX“

Chart 1

2.2 Eigenschaften „TX“
Chart 2

2.3 Eigenschaften „Bedienung“
Chart 3

2.4 Eigenschaften „Sonstiges“
Chart 4

Interessant an diesen Ergebnissen ist, dass die meisten Features, die von den Herstellern großartig beworben werden (Farbdisplays, externe Monitore etc.), von den potentiellen Käufern überhaupt nicht hoch geschätzt werden. Zumindest gilt das für die Contestgemeinde. Der ideale Contesttransceiver ist offensichtlich eher schlicht von der Ausstattung, wartet aber mit einem schlüssigen Bedienkonzept und einem herausragenden Empfänger auf. Zur Zeit wird dieser Wunsch von den etablierten Herstellern aber nicht wirklich berücksichtigt: Die Empfangsstarken „Flaggschiffe“ sind nur mit einer Unmenge von „Bells ans Whistles“ zu haben, und die schlichter ausgestatte Mittelklasse wartet mit einer Empfängerperfomance auf, über die man vor 25 Jahren schon gelächelt hat.
Im Vergleich zu den Ergebnissen von 2004 zeigen sich keine signifikanten Verschiebungen.
Anscheinend ist es seit der PC-Schnittstelle keinem Hersteller mehr gelungen, eine neue „Killerapplikation“ zu finden, ohne die man nicht mehr leben möchte.

2.5 Verwendete TRX-Typen
Diese Frage war mit freiem Text zu beantworten. Es konnten auch mehrere Geräte genannt werden. Die blauen Balken geben die Anzahl innerhalb des BCC, die roten die Gesamtsumme an.

Hier sind nur die 21 meistgenannten Geräte gezeigt.
Chart 5

Auch bei den Antworten auf diese Frage spiegelt sich wider, dass die letzten Jahre keine großen Durchbrüche passiert sind. Lediglich Elecraft ist es mit dem K3 gelungen, innerhalb eines Jahres eine sehr starke Position zu erreichen. Das Konzept des K3 kommt auf dem Markt offensichtlich gut an.

2.6 Zufriedenheit mit dem aktuellen Gerät
Wenn Geld keine Rolle spielen würde,
  • würden sich 61% der Teilnehmer ein neues Gerät kaufen. Ganz oben auf der Wunschliste stehen der Elecraft K3 und der Icom IC-7800.
  • 7% sind unentschlossen. In den meisten Fällen würden sie sich vor einer Entscheidung ausgiebig mit dem potentiellen neuen Gerät beschäftigen
  • 32% sind mit ihrem aktuellen Gerät so zufrieden, dass eine Neuanschaffung nicht in Frage kommt.
Die jenigen, die sich kein neues Gerät kaufen würden, wurden gebeten anzugeben, was sie doch
zum Umdenken bewegen könnte. Dabei wurde hauptsächlich genannt:
  • Ein deutlich besserer RX also aktuelle Geräte. Dies müsste sich im wirklichen Betrieb und nicht nur auf dem Labortisch bemerkbar machen.
  • Ein RX wie der K3, gepaart mir der Bedienerfreundlichkeit des TS-850.
  • Ein Gerät mit guten RX und guten Fernsteuermöglichkeiten für Remotebetrieb.
Keine unmöglichen Forderungen also. Es bleibt abzuwarten, ob mal ein Hersteller einspringt und ein solches Gerät auf den Markt bringt.

2.7 Neu oder gebraucht und finanzielle Schmerzgrenze
Hier wollten wir wissen, ob Transceiver eher neu oder gebraucht gekauft werden und wo die Schmerzgrenze für die Anschaffung eines neuen Geräts liegt.

Chart 6
Chart 7

2.8 Kommentare zu den Transceivern
Die Teilnehmer wurden gebeten, Vor- und Nachteile des von ihnen verwendeten Transceivers zu nennen. Einige öfter genannte Kommentare sind hier nach Gerät sortiert zusammengefasst.
Kenwood TS-850:
Gerät mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis, ordentlichem Empfänger und intuitiver Bedienung. Die meisten konstruktiven Macken lassen sich durch gut dokumentierte Änderungen leicht beheben (Siehe BCC-Handbuch). Allerdings sind die Geräte jetzt schon älter, und die Ersatzteilbeschaffung kann kompliziert werden. Die ersten Serien haben Probleme mit einem DDS-IC. Dieser ist bei Kenwood leider nicht mehr erhältlich. Kein Zweitempfänger.
Yaesu FT-1000 MP:
Solides Gerät mit guter Bedienung und ordentlichen HF-Eigenschaften. Zusätzliche Filter werden von vielen Benutzern empfohlen.
Elecraft K3:
Einig sind sich die Benutzer, dass der RX zu den besten am Markt erhältlichen gehört. Die SSB-Qualitäten sind umstritten, und auch die Bedienung wird stark unterschiedlich bewertet: Die einen loben die große Flexibilität, die die vielen Menüs bieten, die anderen beklagen, dass sich das Gerät leicht „Kaputtkonfigurieren“ lässt und dann nur von einem erfahrenen Benutzer wieder zu retten ist.
Icom IC 706 (und MKII, MKIIG), FT-857:
Kleines nettes Gerät für die Reise, für ernsthaften Contestbetrieb aber nicht geeignet: Der Empfänger hat Probleme mit dicken Signalen, und die Bedienung ist kompliziert.
TenTec Orion:
Guter RX, umstrittene Bedienung. Die Spannweite reicht von „intuitiv und leicht zu bedienen“ bis hin zu „äusserst umständlich und gewöhnungsbedürftig“. Eher ein CW-Gerät.
Icom IC-765, IC-775, IC-781:
Guter bis sehr guter Empfänger, sehr gute Filter, übersichtliche Bedienung. Groß und schwer. Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Gebrauchtmarkt, allerdings wird die Ersatzteilbeschaffung langsam kompliziert.
Elecraft K2:
Guter RX, eher CW-TRX. Bedienung eher umständlich.

2.8 Verwendete Log-Software und TRX-Steuerung
Auch wenn es nicht direkt zum Thema Contest-Transceiver gehört, wollten wir wissen, welche Contestlogsoftware und welches Interface zum Transceiver verwendet wird. Auch hier waren Mehrfachnennungen möglich.
Mehr als die Hälfte der Teilnehmer verwenden ein Microham-Gerät zur Steuerung. Der Rest arbeitet mit Original-Hardware vom Hersteller oder Eigenbau-Lösungen.

Hier sind die Ergebnisse noch einmal als PDF-Dokument zusammengefasst:
Dateiname : Zusammenfassung TRX-Umfrage 2008
Dateigröße : 163,28 KBytes.
Datum : 11.03.2009 20:55
Download : Download Now!

Weitere Artikel zu diesem Thema :




Impressum   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion