The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club


BCC Wandkalender 2020
Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2000-2009
CN8WW
1990-1999
1983-1989
Contest 
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
DA0BCC 

QSL-Karte DA0BCC

Google
Web BCC


WAEDC SSB 2021 - die BCC-Ergebnisse 10.10.2021
WAEDC (dl6dh) Auch im WAE SSB wurde fleißig gefunkt, wobei die Bedingungen nicht so gut wie im CW-Teil waren
icht vergessen, Einsendeschluss ist am 20.09.2021, 23:59 UTC!

Category: SOA-LP
 Callsign     QSOs  Multis   QTCs  Points   Avg       Total  Operators / Remark
---------------------------------------------------------------------------------------------
DL9UP         264    299    838    1.102  4.17     329.498  
DL3BY         291    272    492      783  2.69     214.542  
DP5P          228    243    569      797  3.50     193.671  DL1MHJ
DL2NBU        173    181    519      692  4.00     125.252  
DJ5AN         245    122    515      751  3.07      91.622  
V31MA         299    124    299      598  2.00      74.152  DO4DXA
DK2WU         111    123    265      376  3.39      46.248  
DK2PZ         142    163    115      257  1.81      41.891  
DA3T           92    144    190      282  3.07      40.608  DL8DXL
HA1BC         115    148    143      258  2.24      38.184  DL1MAJ
Z68XX         101    118    215      316  3.13      37.288  DL2JRM
DK0V          101     70    308      409  4.05      28.630  DH7TNO
DJ4MX          90    113    141      231  2.57      26.103  
DL8TG          66     77    110      176  2.67      13.552  
DM6EE          58     57    158      216  3.72      12.312  
DJ9KH          82    124              82  1.00      10.168  
DL5JS          40     65     70      110  2.75       7.150  
DL5RMH         73     85              73  1.00       6.205  
DF2FM          46     71     39       85  1.85       5.893  
DJ4WT          74     71      1       74  1.00       5.254  
DL2ZA          51     64              51  1.00       3.264  
DK7MCX         40     59     10       50  1.25       2.950  
DL8LR          15     30     75       90  6.00       2.700  
OE1H           18     35     30       48  2.67       1.680  OE1TKW
DL6RBH         26     41     10       36  1.38       1.476  
DJ1OJ          31     43              31  1.00       1.333  
DL8RB          26     36     10       36  1.38       1.296  
DK9BM          19     25              19  1.00         475  
DK2ZO          15     28              15  1.00         420  
DJ1YFK          9     18     10       19  2.11         342  
DF2RG           6     12     10       16  2.67         192  
DK2YL          10     16              10  1.00         160  
Category: SOA-HP
 Callsign     QSOs  Multis   QTCs  Points   Avg       Total  Operators / Remark
---------------------------------------------------------------------------------------------
DK2OY         644    425  1.220    1.863  2.89     791.775  
DK5PD         736    448    862    1.598  2.17     715.904  
9G5FI         959    339    852    1.811  1.89     613.929  DL2RMC
DK7A          573    363    819    1.392  2.43     505.296  DJ8VH
DK7AM         307    325    823    1.130  3.68     367.250  
DF9XV         649    406     30      678  1.04     275.268  
DK9IP         431    320    205      636  1.48     203.520  
DL6MHW        245    293    372      616  2.51     180.488  
ON6NL         236    215    577      813  3.44     174.795  
DP7X          307    237    416      722  2.35     171.114  DL6IAK
DL7ON         230    221    284      513  2.23     113.373  
DK4VW         294    288     57      351  1.19     101.088  
DP6A          131    271    155      286  2.18      77.506  DL8OH
DJ9MH         128    147    313      441  3.45      64.827  
DM2X          103    432    329      432  4.19      60.480  DL2OE
DL4ZA         202    155    167      369  1.83      57.195  
DK1AX         120    130    310      430  3.58      55.900  
DK1FW         205    215     46      251  1.22      53.865  
DL1NEO        199    140    184      383  1.92      53.620  
DJ5MW         152    200    110      261  1.72      52.200  
DK2LO         125    160     99      224  1.79      35.840  
DQ5T          100     96    233      333  3.33      31.968  DL4LAM
DL8RDL         65     86    292      357  5.49      30.702  
DL1BUG        102    132    111      213  2.09      28.116  
DL5XJ          70     68    252      322  4.60      21.896  
LX1ER         100    134     51      151  1.51      20.234  
ZM4T          124     90     99      223  1.80      20.070  ZL3IO
DJ5IW         114    133     28      142  1.25      18.886  
DL1NKS        117    160             117  1.00      18.720  
DL7URH         65    123     30       95  1.46      11.685  
W7VJ           60     70     58      128  2.13       8.260  
DL7CX          63     89     17       79  1.25       7.031  
DL3LAB         45     50     55      100  2.22       5.000  
DL4YAO         44     73      4       48  1.09       3.504  
9A5MX          71     38     19       89  1.25       3.382  DJ4MX
DH1TST         49     60              49  1.00       2.940  
DD1JN          20     42              20  1.00         840  
DL1DJH          8     19               8  1.00         152  
DF1LX           8     16               8  1.00         128  
Category: MS-HP
 Callsign     QSOs  Multis   QTCs  Points   Avg       Total  Operators / Remark
---------------------------------------------------------------------------------------------
DA0BCC      1.285    597  1.843    3.114  2.42   1.859.058  DK6WL, DL1MGB
DA0T          684    431  1.186    1.869  2.73     805.539  DK8MM, DL3LBA, DL4HG, DL7AT, DL9EE
HZ1HZ       1.005    882    328    1.333  1.33     618.936  HZ1HZ, E77DX
OE1W          542    426    870    1.410  2.60     600.660  DK6SP, OE3FTA, OE3MZC, OE3YCB, OE3YLR
DA2X          402    255    452      850  2.11     216.750  DJ4MF, DL4DXF, DL8DYL, DM7XX

Dieser Wettbewerb zählt dreifach  für den Frequent Contester 2021. Die Ausschreibung findet Ihr unter:
in Deutsch:         www.bavarian-contest-club.de/2400
in Englisch:         www.bavarian-contest-club.de/2402

Rückfragen und Reklamationen bitte bis zum 12.10.2021 per Mail an mich, Danke.

Kommentare:
9G5FI (DL2RMC)  Als normalerweise CW OP hatte ich gar kein Headset vor Ort und habe alle QSO mit dem Handmikrofon gefahren. Die Taubheit im Daumen lässt wohl erst in ein paar Tagen nach. Aber so viel Aktivität hatte ich für den WAE SSB eigentlich nicht geplant, der Reihe nach:
Die CONDX, speziell am Samstag waren von hier schwach, sehr schwach. Einzig 80m konnte etwas überzeugen, vor dem Contest hatte ich noch VK und JA auf 80m in SSB erreicht. Das ist hier selten. 15m, normalerweise den ganzen Tag über benutzbar, war ebenso wie 20m ab 08 UTC tot und ging erst gegen 15 UTC wieder richtig auf um dann 18 UTC wieder zu schließen. 10m hat sich von der positiven Seite gezeigt. Am Samstag 2 Öffnungen von ca. 30 Minuten Länge und am Sonntagnachmittag eine etwas längere Öffnung, natürlich fast immer mit Signalen, wo man nur raten kann, was das Call sein könnte. Ich mache seit einiger Zeit mit UCX Log die Conteste. Ein schöner Vorteil des Programmes ist, man sieht nicht nur die potentielle Call Liste, sondern auch welche QSO in welchen Contest man mit dem jeweiligen Call im Vorfeld hatte. Gerade wegen der 10m Öffnung gelangen einige schöne 5 Band QSO, wie z.B. mit DA0BCC.
Ich muss aber trotzdem laut genug gewesen sein, es gingen ziemlich viele QTC. Ich hatte ehr die Probleme, das bei mir selbst die Roger zeitweise kaum zu hören waren.  
Disziplin war im Großen und Ganzen OK. Ich habe keine 10 QSO von nicht EU im Log. Am Sonntag um 18 Uhr habe ich dann QRT gemacht, wollte nicht im Dunkeln nach Hause fahren, auch wenn es nur 2 km sind. Und irgend ein Tageslichtsensor schaltet wieder regelmäßig in der Nähe der Station irgendwas ein und Morgens wieder aus, so das 15m und 20m von einem Augenblick auf den Anderen nicht mehr benutzbar sind.
Jetzt beginnt die schöne Contestzeit. Mal sehen, ob das QRL alles so zulässt, wie ich hoffe.

DA0BCC  Helmut hatte nur ein bisschen Aktivität vor, bei mir stand am Haus das Gerüst der Maler (folglich hatte ich Angst, dass dadurch das Richtdiagramm der Balkonantenne negativ beeinflusst werden könnte). Daher fragte ich nach, ob wir aus dieser Gesamtsituation nicht etwas Ernstes machen könnten. Ein ordentliches Rufzeichen hatte ich auch dabei. Somit war einem langweiligen Wochenende vorgebeugt. Gefunkt wurde in 8 Stunden Schichten, an die wir uns erstaunlich gut hielten. Trotz der manchmal etwas langatmigen Phasen geringer Aktivität. Am Ende können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein (die Lech-Elektrizitäts-Werke auch). Immerhin haben wir mehr QTCs als RU1A oder LZ5R :-)
Und dann noch ein paar Gedanken am Rande:
- Es fehlen 4 Minuten bei der Operating Time. Ulf war zwar nicht dabei. Aber Helmut, hast Du am Sonntag Abend noch gegrillt und hattest ein Glas Rotwein?
- YB's geben jetzt auch verstärkt QTCs, dafür haben sie die BY's in Schlecht-Höhren abgelöst (zumindest auf 15m); naja, einfach nur die Buchstaben im Präfix vertauscht.
- Bei DF0HQ in Ilmenau gibt es immer noch keinen Internetanschluss. Anders kann ich mir die Abwesenheit im Online-Scoring nicht erklären.
- Eigentlich wollte ich mal QRQ in SSB ausprobieren, hab's aber dann vergessen.
- Meine Hemmschwelle, QTC's auch von leisen Stationen aufzunehmen, sinkt mit jedem Jahr. Auf die Nachfrage: "Bin auch laut genug bei Dir, dass Du QTC's von mir aufnehmen kannst?" Kam von mir ein entschlossenes "JA". Und ich fragte natürlich bei jedem QTC mindestens einmal nach, nachdem das SSTV-Gejammer immer zum richtigen Zeitpunkt alles unlesbar machte.
- Warum reicht TA7AMF/TA7I als normales und nicht als Check-Log ein?
- Bei "outside Europe" fühlten sich früher nur die Engländer angesprochen. Mittlerweile zählen sich Spanier, Rumänen und Griechen auch dazu (keine Angst, die Mehrheit der "EU"-Anrufer kommt nach wie vor von der Insel)
- Nachdem im CW-Teil der 9G-Multi bei uns (DP6A) im Shack saß, hat bei Tom die Pflicht gerufen (die Multi-Pflicht, aber vielleicht auch das QRL...) und sorgte mit seinen durchweg lauten Signalen von 80m bis 10m und 10 QTC für ein einfaches Full House. Vielen Dank!
- Entschuldigung bei denen, die mit in den Pile-Ups anstanden und noch länger warten mussten, weil wir nach QTCs gefragt haben (wir hatten aber auch oft genug das Nachsehen).
- Die dicken M/S-Stationen mussten wir ziehen lassen, somit war die Hauptaufgabe, im Online-Scoring nicht so alt gegenüber den Top-Single-Ops auszusehen (eigentlich wie im CW-Teil).
- Vielen Dank an unsere XYLs für die gute Rundum-Versorgung!
- Und wer nicht leidensfähig genug ist, wird CW'ler ;-)
Zumindest haben uns die Bedingungen am Sonntag für den schlechten Samstag entschädigt (besser so als anders rum).

DA2X  eigentlich waren nur Mikrofontest und Antennen-SSB-Tests geplant. Dann fragte Daniel, DJ4MF, an, ob man bei uns zum WAE SSB funken kann - es sollten aus seiner Sicht mindestens 100 QSOs werden. In diesem Zusammenhang erinnerte ich mich, dass Angela, DL4DXF auch mal Interesse geäußert hatte. Bei uns war am Samstag eine Familienfeier. So wurde eine entspannte Aktivität geplant und tagsüber am Samstag und Sonntag gefunkt. Robert, DM7XX frönte seiner QTC-Leidenschaft, die bei ihm im letzten WAE RTTY geweckt wurde. Und ich habe verschiedene Mics und Einstellungen an unseren Icoms getestet. Fazit: Die Quad geht gut in SSB auf 15m;10m hat nicht bis zu uns gereicht; wenn man den IC7610 richtig einstellt, kann man mit allen unseren Mikros gut funken - das Inrad W1-Headset hat uns am besten gefallen. Weil wir gefragt wurden: Aufgrund dieser "Just-for-Fun"-Aktion hatten wir den Onlinescore nicht angeschmissen. Wir hatten so unseren Spaß ;-)

DF1LX  Vielleicht bin ich letzter - abwarten :)

DF2FM  Man konnte wirklich nicht sagen, dass die Bänder überfüllt waren.

DF9XV  Im Vorfeld des WAE SSB hatte ich Fragen zu einem microHAM-Problem ("KEY IN TOO LONG") gestellt und bekam dazu Antworten von Frank, DL1REM, und Maddin, DL4NAC. Herzlichen Dank an Euch beide! Leider führten weder Eure Hinweise noch die vom schnellen microHAM-support (Jozef, OM7ZZ) zum Erfolg. Bis zum CQWW SSB spätestens muss ich das Problem dieser Fehlermeldung und der damit verknüpften PTT-Sperrung des angeschlossenen Radios (via software) lösen. Zur Zeit mache ich es so, dass Fußtaster und PTT-Input des Radios parallel geführt sind und dann am MK2R+ a) am Fußtaster-Eingang und b) am PTT-Eingang angeschlossen sind. Das ist unsauber zumal das zeitverzögerte Schalten offenbar umgangen werden (Thema sequencing). Das ist gewiss nicht sinnhaft. Aber es hat mir im Contest erstmal geholfen...
Zum Contest und meinem persönlichen "human touch":
Durch familiäre Ereignise der letzten Monate und den damit verbundenen mannigfaltigen Arbeiten bedingt, ist mein "Human-Contest-Akku" leider kurz vor der Tiefentladung. Deshalb habe ich erst Samstagmorgen um 6.00 Uhr angefangen. Der erste Abend war schon ab 20.00 Uhr üble Quälerei mit Schlafattacken und erheblichen Konzentrationsproblemen. Die zweite Schlafpause war nicht erholsam, Sonntagmorgen verpennt und erst um 8.30 Uhr gings weiter. Durch den Tag mehr oder weniger gequält und bis ca. Mitternacht irgendwie durchgehalten.
Technische Probleme:
Dringend zu lösen habe ich neben der microHAM-Thematik ein lokales RX-Problem, denn ich habe zwischenzeitlich einen ziemlichen Rauschpegel auf 15m u. 20m an beiden Radios gehabt. Ich vermute eine LED-Beleuchtung dahinter; hoffentlich im eigenen Haushalt. Die OM-Automatik-PA will nicht mehr so richtig arbeiten. Zeitweilig war die Leistung um 50% reduziert. M.E. unerklärlich, weil Sonntagnachmittag bei einem 20m-USA-Pileup wieder die Soll-Werte erreicht wurden. Die Max.-Ansteuerleistungen sind bei beiden Radios fest eingestellt (990 u. 890). Ob die PA auch an Erschöpfung leidet? Für mich ein weiterer Punkt auf dem länger werdenden ToDo-Zettelchen. Jedenfalls musste ich mich -wie in früheren Zeiten- bei umkämpften Stationen brav hinten anstellen, um nach gefühlten Ewigkeiten an die Reihe zu kommen. Wohl nicht schön, aber gerecht... Auf 40m habe ich bei einer PA (SPE-Expert 1K-FA) bei nur 600 W out HF-Einstrahlungen im Heil-Set (Pro7) und den PC-Lautsprechern - Stichwort: "ToDo"-Zettel....
Besonderheit QTC:
In der Vergangenheit habe ich um QTC's immer einen riesengroßen Bogen gemacht. Vor allem deswegen, weil auf den Bändern die Meldungen immer (für meine Möglichkeiten) sehr schnell vorgelesen werden. Schon vor zig Jahren hatte ich mit Papier-Logs immer beim schnellen Schreiben Probleme. Später konnte ich selbst meine "Hieroglyphen" nicht mehr dechiffrieren. Nun also der Versuch, am PC mit dem Adler-Suchsystem auf der Tastatur 'rum zu klimpern... Kurzum ich habe es gestern Nachmittag dann gewagt und bei einem angebotenen QTC's gesagt, dass ich herzlich um Geduld bitte. Chick, NW3Y, (mit 9+30 [!] zu hören) war so freundlich und ließ mich wissen, dass er heute nix weiter mehr vor habe und "wir" das schon hinbekämen. Ich bin Chick unendlich dankbar, denn er hat mir Mut gemacht. Es hat tatsächlich gar nicht weh getan... N6AR war von gleicher Geduld und bei Marc, V31MA, möchte ich mich nicht minder bedanken, dass wir das in deutscher Sprache abhandeln konnten. Besten Dank Marc, auch für Deine Geduld.
Ich bin noch sehr weit davon entfernt, mich an die ganz fixen Vorleser heran zu wagen. Aber wer weiß, vielleicht wird es 2022 meinerseits noch gewagter... Vielleicht sollte ich mal endlich einen "Schreibmaschinen-Kurs" bei der Volkshochschule oder im Stenografen-Verein belegen. Oder ich muss bei Robert, DM7XX, in die Lehre gehen. Irina, DL8DYL, schrieb im Reflektor-WAE-Bericht, dass Roberts Leidenschaft die QTCs sind.
Was war gut?
Was wirklich sehr gut war, viele von Euch sowohl aus DL zu hören. Besonders gefreut hat mich, auch mit Euch aus DX im QSO gewesen zu sein. Manche haben mich sogar mit Namen angesprochen, was bei mir ein schönes Gefühl von Vertrautheit, von Verbundenheit auslöst. Das macht mir echt Freude. Danke Euch!
""Etwas"" perplex war ich, als ich aus HZ befragt wurde, ob ich mein microHAM-Problem hab' lösen können! Ich glaube Emir war das...ich war ganz verdattert. Auch und gerade solche Momente belegen dieses gute Gefühl von bester Verbundenheit - finde ich zumindest.
Was weiter zu benennen ist:
1. Antennen funktionierten alle, Geräte sind -Stand jetzt- offenbar heil geblieben.
2. Mein 80m-4-Square scheint bei all meiner Skepsis in der Vergangenheit doch wohl zu funktionieren. ZL1IU konnte ich Samstagabend um 18.41 UTC mit dem 2.ten Anruf erreichen. Hat mich sehr gefreut. Das galt genauso für die weiteren DX-Verbindungen mit USA und Fernost - viele QSOs auf 80m waren es nicht. Das war dem bestreikten "Nachtdienst" zu verdanken, denn ich war für die Nacht zu erschöpft. Mir zeigen solche Verbindungen (ZL war ja kein einmaliges Ereignis), dass sich meine Mühe (und die meiner XYL) beim teils komplizierten Aufbau gelohnt hat.  
3. Eine gewisse Fröhlichkeit bei einem QSO mit Ken, K4XL. Wir haben beide lauthals beim Austausch der Rapporte gelacht: "A lot five nines, we have!" Schaut selbst: Es fiel mir schwer, mich im nächsten QSO zu konzentrieren und bei "five nine" nicht wieder lachen zu müssen...
4. Die gute "Fütterung" durch meine liebe XYL Brigitte, DL4OBD, nebst ihren verständnisvollen Aufmunterungen halfen doch sehr.
5. Dass alles erstmal "überstanden" ist, verschafft Erleichterung. Bis zum nächsten Contest..."

DH1TST  leider siegte das QRL und ich habe nur wenige Stunden mitmachen können, nächstes Jahr wird alles besser  dann kann ich endlich ausschlafen.

DJ4MX  Ich habe auch wieder ein paar QSO´s gemacht, ein wenig von Zuhause und eine Stunde remote aus 9A. Condx auf 10m und 15m waren recht gut, aber es schien so dass die Aktivität doch nicht die beste war. Als 9A5MX habe ich mir von einer Stunde run am Sonntag auf 20m dann doch mehr erhofft, nach 50 QSO´s war dort die Luft irgendwie raus.

DJ4WT  hier meine qs im WAE SSB 21. Zum Betrieb machen hatte ich eine portabel Station (Test eines IC-7300) aufgebaut, um den Lärm im QTH gering zu halten. Auf 40m wurde es 1 QSO. 10m öffnete bei mir gar nicht nach DX. 15m wenig und 20m war am Samstag auch recht lau. Sonntags waren die Bedingungen etwas besser. QTC s hier keine :-(

DJ5AN  Hat wieder spass gemacht. Durch die Jahre merkt mann das immer mehr QTC vergeben werden. Diesmal nur 20m Monoband, band war ziemlich lange am abend offen nach USA

DJ5MW  Auch ein bisschen mitgespielt, aber zu oft DX-ungünstigen Zeiten vor allem am Samstag vormittag. Sonntag Nachmittag noch etwas per remote qrv gewesen, da ging es deutlich besser. Leider war die WLAN Strecke zum QTH instabil, sodass die Verbindung ein paar mal weg war. Dumm, wenn das während einer QTC Serie passiert :)

DK0V (Op. DH7TNO)  Ziel war es 100 QSOs und möglichst viele QTCs zu sammeln. Beide Ziele wurden erreicht.

DK1AX  Irgendwie schien es mir noch nie so einfach, ordentlich QTCs zu bekommen.... hatten wohl alle Angst, dass sie sie bei den ConDX nicht loswerden :-)

DK1FW  Wenn zwischen den übrigen Wochenendaktivitäten Zeit war habe ich immer mal wieder eine Stunde an der Station verbracht und ein paar Punkte verteilt. QTCs nur wenn sie aufgedrängt wurden. Somit stammen die Schwielen an den Fingern nur von der Gartenarbeit.

DK4VW  Mein Ziel war zu testen, wie sich der reparierte FB-33-Beam auf dem Versatower macht. Fleißige Bienen hatten ja über die Jahre jede Menge Erdmaterial in die Gehäuse der Traps getragen.
Deswegen habe ich mit S&P versucht durch intensives Bandabsuchen die DX-Stationen zu finden und mit denen QSOs zu machen. DX-Spots haben aber auch geholfen...
Am frühen Sonntagabend sah ich die Punktzahl von ca. 94k sich Richtung 100k zu bewegen, aber da kaum noch neue Stationen da waren, wurden die 100k dann doch nur erreicht, weil einige Angerufene gleich auch QTCs loswerden wollten.
Auch ich war erstaunt aus HZ mit Namen angesprochen zu werden, hi. Auf 10m hatte ich nur einen Kontakt mit ZD7BG, bei PT5J wurde ich auch nicht gehört. Eine HS-Station habe ich überredet um 3 kHz tiefer zu ziehen, auf 14300 kHz, ansonsten hatte ich nicht den Eindruck, dass die Bänder überlastet waren.

DK5PD  Seit Dienstag hier kein Internet und kein Telefon. Die Deutsche Glasfaser hatte der Telekom ein Erdkabel durchgetrennt. Zum Glück wurde es vorhin wieder repariert. So dass das Log noch zeitig eingereicht wurde. Daher die späte Info - mail an den Reflektor, und gestern in der BCC Party nur einige CW QSO`s / Punkte verteilt. Beim WAE wollte ich eigentlich nur etwa ein Drittel der Zeit nutzen. Daraus wurden dann am Schluß doch zwei Drittel. Der Unterschied von Low power (2020) zu High power kam mir in SSB noch krasser vor als in CW.

DK7A (Op. DJ8VH)  Anbei noch mein Ergebnis vom WAE-Wochenende. Die Bedingungen waren sehr wechselhaft, trotzdem gab es aber immer wieder gute Phasen, in denen man einiges an QSO und QTC zusammenbekommen konnte. Auch bei schlechten Bedingungen wird das Investieren von Zeit am Ende belohnt.  
Absolutes Highlight war für mich das  10m QSO mit 9G5FI. Nach den 4 anderen Bändern wollte ich wenigstens ihn auch auf 10 m arbeiten. Tom war gespottet und bei mir war 10m absolut tot! Keine einzige Station im Wasserfall zu sehen! Nachdem ich die Antenne nach Süden gedreht hatte, konnte ich weder ein Signal im Wasserfall sehen, noch was im Kopfhörer hören. Da hab ich mal das ganze Filterklavier von meinem Flex aktiviert und siehe da – ich konnte ihn klar aus dem Rauschen filtern! Mit meinem OB9-5 aus dem Tal der Tränen auf 10 m war das das Highlight am WAE Wochenende.
Insgesamt konnte ich 3 Stationen auf 5 Bändern (9G5FI, PT4A, PT5J) und 3 Stationen auf 4 Bändern (PP4T, PT1K, RM9I) arbeiten. Mit dem Ergebnis nach gut 21 Stunden Betrieb bin ich mehr als zufrieden, weil ich damit über meinem persönlichen Ziel lag. Und obwohl SSB wirklich nicht meine Lieblings-Betriebsart ist und das QTC-Tempo zeitweise echt grenzwertig war,  hat es über weite Strecken sogar richtig Spaß gemacht! Und so soll es ja schließlich sein.

DK7AM  auch Ich habe mich wieder mal dem WAE gewidmet. Bis zum Lizenz Upgrade 2019 konnte ich mit QTC rein gar nix anfangen. Bisschen davon gehört, geniale Audio Rekorder gesehen und das ganze hat dann neugierig gemacht. Letztes Jahr schon einiges an Zeit in diesen 48h Stunden Contest gesteckt, heuer sollte mehr gemacht werden... Das sollte hat sich aber auch in Grenzen gehalten. Das rufen war schon teils sehr mühsam, aber vermutlich normal! Aber da fehlen Erfahrungen. Auf 15m kam auf CQ schön laut ein JA ins LOG gleich mit 10 QTC´s, auf 20m so der Multi VK. Man hätte das mit Sicherheit deutlich intensiver angehen können... aber naja ... es muß ja auch noch Aufgaben für 2022 geben. Die Bedingungen hatte ich scheinbar gut erwischt. Von 80 bis 10m alles dabei. Bis später dann in der QSO Party... Wie immer nur SSB.

DL1BUG  " Hi Red - what are you doing on Fone ? " bekam ich einige Male als Antwort auf meinen Anruf . Nun, ich habe versucht die 100 Pflicht-QSOs ins Log zu bekommen ,was sich irgendwie langwieriger gestaltete als angenommen . Aber letztlich hat es doch Spaß gemacht , meine angerauhte Stimme malwieder erklingen zu lassen .

DL2NBU  Ziel waren 100 QSOs. Da ich davon ausgegangen bin, dass sich das mit 100W und Antennen auf Halbmast eine gewisse Zeit hinziehen wird, habe ich mich auch um QTCs gekümmert, um mich nicht zu sehr zu langweilen. Da es trotzdem noch recht zäh ging, habe ich parallel alle meine Contestlogs der letzen 30 Jahre zusammengesucht (inkl. Re-Installation von CT und UKWTEST in einem MPLAYER-Freedos-Image, um die Bin-Files in etwas Lesbares zu konvertieren). Die Operating Time ist also eher die Zeit vor dem Computer als die Zeit vor dem Funkgerät. Aber Dank WAE SSB diese Arbeit jetzt erledigt. Zum Contest selbst gibt es nicht viel zu sagen. Überrascht war ich, dass 10m am Samstag spätabends noch 10m nach Südamerika offen war, auch wenn mich niemand gehört hat. Eventuell wärs ein paar Stunden früher besser gegangen, aber da habe ich den Fernseher vorgezogen. Zum WWDX SSB möchte ich mir nicht wieder diesen Masochismus antun. Wenn also irgendeine Multi-Aktivität noch einen OP sucht...

DL3BY  auch dieses Jahr konnte ich wieder die Station von Tom DK5MB für den WAE nutzen. Ein Contest macht umso mehr Spaß, wenn man rundum versorgt und bekocht wird ;-) An dieser Stelle also meinen allerherzlichsten Dank! Als SO-LP ist der WAE schon eine Herausforderung - insbesondere wenn zwischenzeitlich die Bedingungen nachlassen. In jüngeren Jahren habe ich die 36 Stunden annähernd geschafft, dieses mal reichte es zumindest für 28,5. Ein Spaß war`s trotzdem - es ist und bleibt eben mein Lieblingscontest!

DL5RMH  angelockt von der Öffnung nach PY/LU am Samstag Abend auf 10m und 15m habe ich mich dann doch zu ein paar QSOs hinreißen lassen. Leider jedoch ohne QTC-Verkehr: Ich konnte die PTT an der Remotestation nur über ein Win-Test LUA-Script schalten, aber Scripte werden im QTC-Fenster nicht ausgeführt...

DL6MHW  Ziel war in 12 Stunden 100k Punkte zu schaffen. Böse Menschen hatten letzten Dienstag die Beverage in 10 Teile zerschnitten. Die Reparatur wurde aber Freitag Nachmittag fertig so dass auf 80m (auch dank N6AR und K5ZD) 8-US-Zonen ins Log kamen.  Ansonsten habe ich versucht alles Multis zu arbeiten und auch immer wieder QTCs gemacht. Wenn man keinen Zeitdruck hat kann man auch Dinge ausprobieren. So habe ich am Sonntag Abend sicher eine Stunde auf 10-m verbracht. 9G5FI war manchmal knapp hörbar, PT5J ganz gut ... hat mich aber nicht gehört. Ganz zum Ende habe ich dann noch etwas CQ auf 20m gerufen bis die letzte USA-Nummer (5) im Log war. Das ging ganz gut. Über die Bedingungen will ich mich nicht beklagen. Es gab immer mal schönes DX ... ZM4T ist im Log, der VK3JA war recht laut und auch 9Y1VC hat mich gehört.

DL7ON  Ich fand die Bedingungen mies, Signale hier am Tag schwach. 10m 9G5FI gehört aber er mich nicht, 15m einige Amis haben mich auch nicht gehört. USA ging auf 20 erst am Abend mit passablen Signalen.

DL8RDL  Leider konnte ich QRL-bedingt nur ein bissl bei meinem Lieblingscontest mitmachen. Aber immerhin ein paar QSOs und noch viel mehr QTCs! ;-) Die Bedingungen waren meines Erachtens am Sonntag abend besser als am Samstag.

DL9UP  Den WAE SSB Contest mit LP zu fahren hatte ich bereits am Samstag bereut, da mir beim Anrufen von DX Stationen viele QTCs weg geschnappt wurden. Es war sehr schwer an eine Station ran zu kommen. Nachdem am Sonntag der Run auf diese DX Stationen zurück ging, konnte ich dann fleisig QSOs machen und vor allem QTCs sammeln. In der Nacht ging 80m etwas auf - tagsüber war ab und an 15m ganz gut zu arbeiten, sodass ich dann neben 20m und 40m doch einige Multis aufs Konto bekam.

DM2X (Op. DL2OE)  es war der erste SSB-contest aus dem neuen shack. Es gab doch einige Einstrahlungsprobleme in die Mirkrofon- und andere Leitungen, die mir in CW bisher noch nicht aufgefallen waren. Da ist also jetzt Suche angesagt. Ich nur sporadisch etwas in S&P gefunkt. Highlights waren die beiden Neuseeland QSOs, Holger ZM4T war sehr gut zu hören auf 40m und ZL1IU  war grenzwertig am Dipol auf 80m zur gray line 1840 UTC!

DQ5T (Op. DL4LAM)  nur ein wenig am Sonntag Nachmittag bis frühen Abend mitgefunkt. Besser als keine Teilnahme. Auf 10 m nil und 15 und 20 m waren von den Bedingungen nicht so kräftig. Heute Nachmittag ging es nach far east auf 20 und 15 m dann ganz gut. 9G5FI auf 15 m war mein Highlight, tnx Tom für QTC und die lauten Signale.

HZ1HZ  My main job here in HZ land was to setup back the station. There were serveral problems they could be done easy on other hand we did find the problems which were not expected. Before finalizing the works we decided to enter WAE contest 1 radio, 1 amp,  steppIR DB18 on top of the house roof and some wires for 80/40m. QTH is located in middle of Jeddah and is very noisy.We suffered quite a bit with QRN and QRM from city. Also SteppIR didnt want to work during the nights hours on 40m. During the day SWR was excellent but that changed every evening and i couldnt figure out why? anz hints would be helpfull... All QSOs on 40m were made with inv v just few m above the house roof ! We operated mostly only saturday in contest and sunday was saved for final works before my leaving from here. Thanks for QSOs and hope to cu soon again from somewhere else. My main target now, beside some small works in OE and LZ maybe will be finishing works on E7DX before CQ WW DX SSB if someone else dont call me for some extra work ....hi hi
p.s.: i made also about 100 QSOs from E77DX using my remote...i saw some people were a bit confused about that

LX1ER  bisschen Zeit gefunden zwischen anderen Taten hat Spass gemacht

ON6NL  Habe der erste Amateurfunkmesse zeit ein Jahr bevorzugt. Doch noch ein bisschen mitgemacht. Sogar in SSB ist der WAE ein sehr schöne Kontest. Viel QTC aber weniger DX trotz gute Bedingungen. War vergessen der 80 meter Dipol für 80m ein zu kürzen.

SO5CW (Op. DJ1YFK)  Widerwillig ein paar QSOs gemacht :)

W7VJ  Not much activity I could hear and not the best of band conditions.  Was still fun to work some BCCers. 73

Z68XX (Op. DL2JRM)  nach Erreichen der 100 QSO Marke hatte die Quälerei endlich ein Ende. Mit 100 Watt in der Besenstiel-Antennen-Klasse ist es doch etwas "mühsam". Trotzdem... Spaß hat es gemacht und das häufige "TNX Multi" baute auf. Da waren die Gegenstationen gerne bereit, ein paar QTCs zu spendieren.

ZM4T (Op. ZL3IO)  Ich habe immer mal kurz rein gehoert und ein paar QSO's gemacht, zwischen den "eigentliche" Wochenendaufgaben. Die generelle Beteiligung schien mir sehr gering zu sein. Auf 20 m schienen mehr EU's CQ DX zu rufen, als im Contest mit zu machen. An unserem Sonntag Abend  (Euer Morgen) habe ich kurz vorm ins Bett gehen nochmal auf 15 m reingehoert und siehe da, es waren etliche EU's aktiv, wenn auch sehr leise. Generell scheinen sich die Bedingungen aber doch endlich zu verbessern. Das laesst hoffen fuer die WWDX Conteste. Wir werden im SSB & CW Teil Teams am Start haben. Danke fuer die QSO's!




Impressum   Datenschutzerklärung   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion