The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club


BCC Wandkalender 2020
Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2010-2019
2000-2009
CN8WW
1990-1999
1983-1989
Contest 
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
DA0BCC 

QSL-Karte DA0BCC

Google
Web BCC


CQ WPX CW - der BCC hat gefunkt 10.10.2021
WPX (dl6dh) Ein tolles Contestwochenende liegt hinter uns, persönliche und landesweite Bestleistungen wurden eingestellt. Die Ausbreitungsbedingungen haben auf allen Bändern mitgespielt, die Begeisterung der Teilnehmer springt einem förmlich beim Lesen der Kommentare aus den Einsendungen entgegen, dabei sind wir doch gerade erst auf dem Weg aus dem Minimum. Schauen wir mal, was uns in der zweiten Jahreshälfte erwartet.
Nicht vergessen, Einsendeschluss ist 5 Tage nach dem Contest, 04.06.2021 2359 UTC!

Die Liste der eingereichten Logs findet Ihr hier.

Bitte mal prüfen:

  •     Das Log wurde fristgerecht beim Contestausrichter abgegeben / hochgeladen?
  •     Steht Euer Log in der Liste der eingereichten Logs (siehe Link oben)?
  •     Habt Ihr als Club „BAVARIAN CONTEST CLUB“ ausgeschrieben angegeben? BCC reicht leider nicht.
Category: SOA-QRP-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DK8R          643    390   1.031  1.60     402.090  DL8LR
HB9/DK4YJ     179    143     323  1.80      46.189  DK4YJ
Category: SOA-QRP-10M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DD0VS          57     54      59  1.04       3.186  
Category: SOA-LP-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DQ5M        2.155  1.103   5.127  2.38   5.655.081  DK6SP
DL4FN       1.495    854   3.302  2.21   2.819.908  
DL2NBU      1.371    817   3.406  2.48   2.782.702  
DD2ML       1.453    817   3.305  2.27   2.700.185  
DJ3HW       1.540    772   3.149  2.04   2.431.028  
DM6EE       1.400    792   2.840  2.03   2.249.280  
DD5M        1.407    746   2.954  2.10   2.203.684  DJ0ZY
DL1MGB      1.475    755   2.897  1.96   2.187.235  
DJ1YFK      1.167    684   2.486  2.13   1.700.424  
DK3YD       1.125    595   2.265  2.01   1.347.675  
DM7W          995    653   2.054  2.06   1.341.262  DL8MAS
DA3T        1.235    602   2.188  1.77   1.317.176  DL8DXL
DL8TG       1.060    649   1.914  1.81   1.242.186  
DF0BV         841    562   2.154  2.56   1.210.548  DL1MAJ
DJ1OJ       1.034    529   1.936  1.87   1.024.144  
DK1KC         709    588   1.680  2.37     987.840  DK1KC
DL4ZA       1.002    996   1.334  1.33     920.668  
DJ9MH         817    525   1.670  2.04     876.750  
DH7TNO        616    405   1.114  1.81     451.170  
DM5JBN        573    394   1.064  1.86     419.216  
DL4VK         561    364   1.138  2.03     414.232  
DL9NEI        551    386   1.054  1.91     406.844  
DQ6Q          500    362   1.076  2.15     389.512  DL5XJ
DJ1MM         498    351   1.070  2.15     375.570  
DK30FFO       501    355     988  1.97     350.740  DL7UGN
DL3MXX        523    364     888  1.70     323.232  
PA9M          402    329     695  1.73     228.655  
DK1FT         405    307     669  1.65     205.383  
DL4HG         350    287     586  1.67     168.182  
LX8M          300    262     590  1.97     154.580  LX1ER
DO4DXA        359    245     512  1.43     125.440  
DM0E          215    170     403  1.87      68.510  DG1HXJ
DP5P          205    176     382  1.86      67.232  DL1MHJ
DK2WU         175    151     333  1.90      50.283  
DJ4MF         150    145     257  1.71      37.265  
DL9UP         145    130     279  1.92      36.270  
DL6RBH        107     93     186  1.74      17.298  
DL9NCR         95     85     203  2.14      17.255  
DL6EZ         108     97     175  1.62      16.975  
DK2ZO          29     29      57  1.97       1.653  
Category: SOA-LP-80M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DF9XV          10     10      24  2.40         240  
Category: SOA-LP-40M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DL2LDE        276    265     952  3.45     252.280  
DB2WD         100     95     559  5.59      53.105  
Category: SOA-LP-20M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DL5GAC        100     93     160  1.60      14.880  
Category: SOA-LP-10M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DL0MFL        723    414     876  1.21     362.664  DL2JRM
DJ9KH         288    184     316  1.10      58.144  
DK2WH          94     84     117  1.24       9.828  
Category: SOA-HP-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ZM4T        2.001    869   9.085  4.54   7.894.865  ZL3IO
DK3WW       2.150  1.197   5.993  2.79   7.173.621  
DJ5MW       2.578  1.006   6.918  2.68   6.959.508  
NN7CW       2.750    964   7.164  2.61   6.906.096  
DA0BCC      2.511  1.066   6.270  2.50   6.683.820  DL7ON
DK7A        2.113  1.061   5.032  2.38   5.338.952  DJ8VH
HB9DQL      2.174    996   5.242  2.41   5.221.032  
DG5E        1.790    958   5.221  2.92   5.001.718  DK2CX
DK2OY       2.002  1.067   4.429  2.21   4.725.743  
EC3A        1.988    819   4.208  2.12   3.446.352  
DL5JS       1.899    866   3.945  2.08   3.416.370  
DL6KVA      2.149    815   4.149  1.93   3.381.435  
DL7URH      1.564    898   3.724  2.38   3.344.152  
DP7X        1.778    757   4.404  2.48   3.333.828  DL6IAK
DJ9DZ       1.735    861   3.642  2.10   3.135.762  
ON6NL       1.730    738   3.569  2.06   2.633.922  
DP8M        1.140    842   3.091  2.71   2.602.622  DL6NDW
DH0GHU      1.332    842   2.937  2.20   2.472.954  
DP50AGCW    1.635    733   3.040  1.86   2.228.320  DL1VDL
DL1RTL      1.300    726   3.068  2.36   2.227.368  
DJ9RR       1.278    853   2.445  1.91   2.085.585  
DL5LYM      1.041    761   2.680  2.57   2.039.480  
DU3T        1.271    461   4.359  3.43   2.009.499  DL3BPC
DK6WL       1.110    680   2.521  2.27   1.714.280  
DL1NKS      1.296    614   2.742  2.12   1.683.588  
DL1NEO      1.058    750   2.018  1.91   1.513.500  
OE5OHO      1.132    584   2.490  2.20   1.454.160  
OE2BZL      1.015    536   2.384  2.35   1.277.824  
DM2X        1.110    636   1.940  1.75   1.233.840  DL2OE
DF1LX         850    624   1.863  2.19   1.162.512  
DF4XX       1.070    600   1.798  1.68   1.078.800  
DK1AX         928    518   1.862  2.01     964.516  
DK2LO         761    605   1.546  2.03     935.330  
DF8V          906    520   1.726  1.91     897.520  DF8VO
DL2RMC        726    500   1.471  2.03     735.500  
DJ8EW         762    466   1.290  1.69     601.140  
DF6RI         555    363   1.260  2.27     457.380  
DJ5AN         400    309   1.315  3.29     406.335  
HA5NR         500    361   1.024  2.05     369.664  DD5KG
DL25GDXF      545    368     955  1.75     351.440  DH1TST
HB9CZF        379    320   1.011  2.67     323.520  
DL7CX         377    303   1.022  2.71     309.666  
DK2AT         508    346     881  1.73     304.826  
DQ5T          323    278     943  2.92     262.154  DL4LAM
OE60VHSC      428    303     737  1.72     223.311  OE1TKW
DL4YAO        310    243     846  2.73     205.578  
DH8VV         202    169     572  2.83      96.668  
9A5MX         148    127     303  2.05      38.481  DJ4MX
DJ8QA         151    136     258  1.71      35.088  
DF3VM         125    107     272  2.18      29.104  
DL2CC         121    105     273  2.26      28.665  
DF2RG         100    100     174  1.74      17.400  
DJ6TB          20     19      32  1.60         608  
Category: SOA-HP-160M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DR5X          584    372   1.133  1.94     421.476  DL8LAS
Category: SOA-HP-80M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DF9LJ         823    498   1.869  2.27     930.762  
DL6DH         794    511   1.734  2.18     886.074  
Category: SOA-HP-40M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DQ0Z        1.003    587   2.642  2.63   1.550.854  DL6RDE
KX7M          997    480   3.218  3.23   1.544.740  JK3GAD
DL6MHW        100     86     203  2.03      17.458  
DK1FW          25     25      53  2.12       1.325  
Category: SOA-HP-20M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DL1QQ       1.803  1.018   3.507  1.95   3.570.126  
LX7I        1.649    977   3.483  2.11   3.406.799  DK9IP
DL8DYL      1.377    857   2.646  1.92   2.267.622  
DL3DXX      1.096    765   2.608  2.38   1.995.120  
BD4TUC      1.102    630   2.296  2.08   1.446.480  BA4TB
Category: SOA-HP-10M
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DH8BQA        822    459     976  1.19     447.984  
Category: MS-LP-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DP7D        3.085  1.200   7.351  2.38   8.821.200  DL3YCX, DH8AF, DK5KK, DL9EE, DL1REM (1/2 RRDXA; 1/2 BCC)
DQ0L        2.684  1.018   5.841  2.18   5.946.138  DL5RMH, DL6RAI, DL6RDR, DL8RDL
OE2S        2.001  1.110   4.803  2.40   5.331.330  OE2LCM, OE2VEL
DP4X        2.079  1.082   4.373  2.10   4.731.586  DJ2MX, DJ4MX
Category: MS-HP-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DR4A        3.178  1.291   7.881  2.48  10.174.371  DK5PD, DL6WT, DL6ZBN
DP6A        2.659  1.182   6.181  2.32   7.305.942  DJ5IW, DL5KUT, DL8OH
DB0FFR      1.597    857   3.588  2.25   3.074.916  DK8RE, DL8UAT, DL8UUF
Category: M2-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
OL3Z        6.387  1.577  15.736  2.46  24.815.672  OK1HMP, OK1FCJ, OK1DQT, OK1FPS, OK8AU, LZ3SF
DA0T        3.207  1.064   6.579  2.05   7.000.056  DL7AT, DK8MM, DL8UD
HB7X        2.289  1.042   4.813  2.10   5.015.146  HB9BGV, HB9DDO
Category: MD-AB
 Callsign     QSOs    PFX  Points   Avg       Total  Operators / Remark
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
DC6O        2.227    942   4.778  2.15   4.500.876  DJ4WT, DK4US, DL3DW (1/3 RRDXA; 2/3 BCC)

Dieser Wettbewerb zählt für den Frequent Contester 2021. Die Ausschreibung findet Ihr unter:
in Deutsch:         www.bavarian-contest-club.de/2400
in Englisch:         www.bavarian-contest-club.de/2402

Rückfragen und Reklamationen bitte bis zum 30.06.2021 per Mail an mich, Danke

Kommentare:
9A5MX (Op. DJ4MX)  zusätzlich zu M/S mit DP4X von Zuhause, war ich am Sonntag Abend noch ca. 50min remote bei 9A1TT mit 9A5MX unterwegs. Habe gehofft einen schönen NA run auf 20m zu bekommen, leider hat mich überwiegend EU angerufen, die RBN pileups als Frischfleisch kurz vor contestende waren wirklich krass, und es hat nicht wirklich viel spaß gemacht wenn gefühlt 50 stationen mit ähnlicher signalstärke im zero beat rufen. Nachdem der erste pileup abgearbeitet war bin ich dann immer auf das nächst niedrigere band.   

DA0BCC (Op. DL7ON)  Die zweite Teilnahme mit dem Call DA0BCC. Das Call sollte inzwischen in den Datenbanken vorhanden sein. Leider haben sehr viele Stationen Schwierigkeiten bei der Aufnahme bei S&P gezeigt, es waren häufig sogar mehrere Nachfragen bei meinen Anrufen, so als ob ich XY643ABC als ungewöhnliches Call hätte. Meine Geschwindigkeit war immer 20 oder 30 WPM.
Was solls , am Sonnabend überragende Bedingungen und nach schlechten Zeiten wieder richtiger Contestspaß. Der Sonntag war dann eher mittelmäßig. Ich habe kein Planung hinsichtlich Pausen und taktischen Bandwechseln gehabt. Nach lesen der geposteten Berichte hätte ich einiges besser machen können. Mein Ergebnis liegt etwas unter dem der Vorjahres. Die Station hat gut gehalten und nur ein einziges mal hat der Herr Murphy gemeint ich müsste den PC neu starten, weil sich WINTest aufgehangen hat.
Dies war der dritte Contest mit dem neuen FT-DX101 D. Der erfüllt alles was ich haben will und funktioniert sehr gut. Ich habe in diesem Contest und auch in den vergangenen einige male Anrufe bekommen, dass ich die Nachbarstation störe, z.B. DM6V jetzt im WPX. Mein RX war auf 400Hz Bandbreite und die QRG war absolut ohne Signale. Nach 2 mal QRL? habe ich CQ gerufen und QSOs gemacht und dann kam die Bitte doch QSY zu machen.  Mein Signal habe ich öfters von anderen beurteilen lassen, und es war immer als sehr gut bezeichnet worden. Es sollte also nicht an einem schlechten Signal liegen, oder?? Hat jemand einen Bericht von meinem Signal, dass es u.U. nicht ok war? Ich würde mich über Rückmeldungen freuen.

DB0FFR  ich hatte die Möglichkeit als Gast-OP bei DB0FFR (Sonder-CALL der "Flieger-Funk-Runde") am Contest teilzunehmen. Das Ergebnis ist aber kein "Überflieger" ;-)

DC6O  Nach langem Überlegen (Teilnahme wie, ob und vor allem wenn dann wo bei dem Corona-Mist) haben DJ4WT, DK4US und ich uns für die M/M Distributed Klasse entschieden.
Die Klasse hat was… Jeder kann mit seinem Allerwertesten zu Hause sitzen und nach seinen Möglichkeiten funken.  
Für M/M Distr. haben wir das DXLog via VPN (Hamachi) vorab miteinander verbunden. Das haben wir schon vor zwei drei Wochen getan. IT-technische Feinheiten dann am Donnerstag nochmals via Teamviewer und Jitsi-Call angepasst. Natürlich mit Murphy zusammen…
Der Contest ging recht gut los bis wir irgendwann ein „Nümmerchen-Dilemma“ bekommen haben. Heißt, die laufenden Nummern sind ab und an irgendwo hängen geblieben und das hat dann erst mal für innere Unruhe bei mir gesorgt. Ein Logcheck zwischendurch hat nur Unstimmigkeiten auf 20m aufgezeigt. Fehlen halt mal 120 Nummern zwischendrin und es sind paar Qs doppelt vergeben. So what!
Ansonsten haben wir vermutlich alles von Rasenmähen, Zaundemontage, Abflussreinigung, Gassigehen, etliche Essen kochen zwischen die QSOs einschieben können.
Punkte gehen 1/3 an die RRDXA und der Rest bleibt dahoam!

DD0VS  Da an diesem Wochenende meine Tochter Ihren 18. Geburtstag hatte und gefeiert hat, soweit es ging, war nur Teilzeitteilnahme möglich. Am Samstag waren ZP auf 10m zu hören. ODX: D4Z.

DD2ML  Kleine Teilzeit Teilnahme per VPN aus dem Wohnwagen an der Adria. Leider hatte ich ziemlich oft kurze Audio Aussetzer, was das aufnehmen der Nr nicht unbedingt erleichtert hat. Zum Ende hin wurde ich mit raten immer besser :) Der UBN wird fürchterlich, HI. Ohne die SIM Karte von der Hrvatska Telekom hätte es gar nicht funktioniert. Seit Mittwoch habe ich immer wieder mal an den Einstellungen gefeilt, aber Remoterig ist für solche Einsätze (LTE zu LTE) nicht zu konfigurieren. Wenig S&P, viel Run mit kleinen Raten, dadurch konnte ich nebenbei immer noch was anderes machen, Kids bespaßen, mit Nachbarn quatschen, grillen, usw... N1MM meint es wären 25h OP Zeit gewesen, wenn man die vielen Pausen <1h abzieht, sind es sicher unter 20h.

DD5M (Op. DJ0ZY)  es hat Spass gemacht. Leider ist auf 15m eine neue (lokale) Stoerung erschienen :-(

DF1LX  Na wer auf 80m DK4YJ gearbeitet hat, hat hoffentlich auch mitbekommen,  das er HB9/ war :) Heftigtes Call war wohl DL65essen - viele haben sicher dl6hessen gehört :) Fast 17 Std. online - war so nicht geplant weil Besuch da war, der "glücklicherweise" schon Samstag Mittag wieder abfuhr. :) TS590S - Drake L4B + Aerial51 in max. 8m Höhe (minimal 2m unter Strassenniveau :) )

DF3VM
  war lieber 3 Tage an der Mosel Cabrio fahren und gut essen und trinken. Hab noch schnell vorm schlafen gehen ne 3/4 h investiert, damit wenigstens der gute Wille erkennbar ist :-)

DF9LJ  Nach wochenlangem Schietwetter war Sonne angekündigt. Trotz sommerlicher Bedingungen habe ich mich mal für 80m SB entschieden. Das Wetter war besser als die Bedingungen, so habe ich zumindest die Sonne genießen können. Allenthalben vielen Dank für die Punkte!

DH0GHU  Das Mindestziel (567k zum FC) war leicht erreicht, das eigentliche Ziel (1500 QSOs, >2,5 Mio. Punkte) hat leider nicht mehr geklappt. Wegen Übermüdung im Vorfeld leider mit ungünstiger Schlaftaktik und zu wenig Zeit auf den Lowbands - und die condx auf den Highbands, speziell 15m/10m, waren letztes Jahr doch deutlich besser. Ansonsten wars viel Spass und durchaus einiges an DX. Japan lief am Sonntagabend auf 20m erstaunlich gut. ZM4T und VK2IA leider nur je ein mal im Log. KC1XX wurde vermisst.

DH7TNO  Gefunkt wurde wie immer mit dem BCC-Huhnerdraht (10m bis 40m) und der Inverted-L auf 80m und 160m. Es war erstaunlich, was mit diesem Setup alles ging. Highlights: ZL25NZ und BD4TUC Ansonsten wurde zu Zeiten gefunkt, in denen es es familiär möglich war.

DH8BQA 
Good ES condx on Saturday, worked > 700 QSOs on day 1. A lot worse on Sunday, needed 6+ hours for another 100 QSOs and then also had to QRT at 12z due to some unplanned circumstances. :-(

DJ1YFK
  40m in der zweiten Nacht war super, es hagelte Multis und 6-Punkt-QSOs. Schade, dass ich die erste Nacht durchgepennt habe, da habe ich einiges an Punkten liegen gelassen. Auch 20m konnte sich sehen lassen, aber wegen der lokalen Störungen hier macht das nicht so viel Spaß. Highlights dieses Mal: KL7RA und KH6LC auf 20m. Ansonsten entspannt hier und da mal etwas gefunkt, zwischendurch auch genug Sonne getankt und etwas für den Hausfrieden getan. OP-Zeit ist wegen vieler kurzer Pausen etwas hoch angesetzt. DX-Log sagt 880 S&P-QSOs und 288 Run-QSOs. Selbst mit Behelfsantennen geht Run streckenweise super, sobald mal im RBN gespotted wird. Hat Spaß gemacht, tnx für alle BCC-QSOs!

DJ5AN  So das Piepsen hat wieder ein ende, Hab mir doch hinreissen lassen und die 40m loops ausgetestet, liep sehr gut

DJ5MW  24h waren dieses Mal genug! Ich hätte zwar lieber SO2R gefunkt, aber das lässt die Kategorie nicht zu. Von daher auch mal wieder schön, sich mit 2 Ohren auf eine Sache konzentrieren zu können. Die erste Nacht war phantastisch und mit 186 QSOs in der ersten Stunde mit einem Radio war ich happy. In der zweiten Nacht ging es mir wie Dietmar, ich hätte auch gedacht, dass die condx schlechter geworden sind, aber vielleicht waren einfach schon viele im Log. Auf alle Fälle lief es deutlich langsamer. Auffallend viele Dupes. Womöglich hat die Öffnung auf assisted für alle dazu geführt, dass nur noch blind geklickt wird? In der letzten Schicht am Sonntag Abend habe ich dann gemerkt, dass die 7 Mio in der Luft liegen und noch versucht durch S&P mehr Multis zu finden, aber es hat trotzdem nicht mehr ganz gereicht. Zuvor 95% CQ! Die schönen highband Öffnungen mussten leider ohne mich stattfinden wegen der besseren Punkte auf den lowbands :(

DJ9KH  keine Ausreden, kein Handycap, nur Spass am 10m-Band gehabt...endlich mal wieder richtig Aktivität...LP reichte sogar für diverse PYs...

DK2WH  Mein bescheidener Beitrag für den BCC……. Etwas Contest, viel Arbeit im Büro und ein lekker Braai am Sonntag.

DK3WW  hier dann auch mein Ergebnis. Diesmal konnte wieder Betrieb an DM3W gemacht werden. Ich habe das erste Mal unseren neunen 3-Band getestet ( 3-3-5 EL. ). Es hat soweit funktioniert, jedoch hätte ich mir unsere alten 5 El. Monobander zurück gewünscht, welche wegen "Altersschwäche" und "Handhabbarkeit" deinstalliert wurden. USA-Westküste usw. waren deshalb nicht so einfach zu erreichen, wie ich das früher gewohnt war. Das Stationsangebot und auch die Condx haben echt Freude bereitet. Selbst am Sonntagabend kam keine Flaute auf.

DK3YD  wegen mehrerer sonstiger Wochenendtätigkeiten war von vorneherein nur der übliche Teilzeitbetrieb geplant. Deshalb habe ich mich für CLASSIC entschieden.
Leider ist das im WPX-CW besonders wichtige 40 m - Band bei DK3YD sowohl durch die nicht besonders gute Drahtantenne aber auch durch die starke Verseuchung des Empfangs in der Großstadt beinträchtigt.
Auf die Endpunktzahl kommt es mir nicht besonders an und ich habe wieder viel CQ mit nur 26 wpm gerufen. Ich vermute, dass das doch manche OPs bewogen hat, ihre Scheu abzulegen und anzurufen. Ich bin dann auch bei jedem solcher QSOs mit der Geschwindigkeit weit heruntergegangen und das hat sehr gut geklappt. Es hat wenig Sinn, einem Telegrafie-Neuling eine drei- oder vierstellige laufende Nummer mit 32 wpm oder mehr zu senden, wenn dieser dann mehrfach nachfragen muss.
Bei recht vielen offensichtlich ernsthaft teilnehmenden Stationen ist mir aufgefallen, wie schlecht sie im Aufnehmen der Ziffern der laufenden Nummer sind. Vielleicht erkennen diese mein Rufzeichen wieder oder sehen es in der Datenbank, aber beim Aufnehmen der Nummer beginnen die Schwierigkeiten.
Leider musste ich auch feststellen, dass viele wohl remote oder irgendwie anders digital gesteuerte Stationen teilweise miserable Tastung aufwiesen. Die Anwendung der Digitaltechnik ist sehr komplex und funktioniert oft nicht so wie erwartet.
Trotzdem ist der WPX-CW einer meiner Lieblingswettbewerbe und entschädigt etwas für den abgesagten Telegrafie-Fieldday.
Vielen Dank an alle QSO-Partner.

DK7A (Op. DJ8VH)  Endlich mal wieder ein Contest mit sehr guten Bedingungen! In den ersten 1 1/2 Stunden im Contest 215 qso auf 20m, da kam gleich Freude auf und ließ mich auf ein gutes Ergebnis hoffen. Ich war motiviert und hatte mich sehr auf den Contest gefreut. Nach meinem Ergebnis vom letzten Jahr mit knapp 3,7 Mio. Punkten bei etwas über 1.700 QSO wusste ich, dass noch viel Luft nach oben ist. Meine Ziele waren daher >2.000 qso, >1.000 WPX und > 4 Mio. Punkte mit der Hoffnung auf 5 Mio. Geplant war eigentlich auch eine Vollzeit-Teilnahme mit 36 Stunden und ich hatte eigentlich meine OP-Zeiten fest im Griff. Aber irgendwann habe ich wohl irgendwie mehr Pausen gemacht als geplant. Die letzte vermeintlich fehlende Pause von 1 Stunde hatte ich Sonntag-Abend noch um 20 Uhr eingelegt, damit ich bis zum Schluss mitmachen konnte. Irgendwann ist mir dann das Licht aufgegangen, dass 48 Stunden minus 16 Stunden Pause (ich dachte bis dahin, ich wäre voll im Plan) keine 36 Stunden ergeben, na Super! Man soll's nicht glauben, aber es ist so passiert. Am Ende hatte ich dann perfekte 31 Stunden und 57 Minuten. Die 4 Stunden gingen irgendwie irgendwann verloren. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis in 32 Stunden mehr als zufrieden! Alleine 100 qso auf 10m hatte ich gefühlt schon ewig nicht mehr. 15 m ging leider nicht bis auf wenige QSO. Über 50 % der QSO liefen auf 20m, was hervorragend ging und lange offen blieb. Erfreulich war für mich, dass ich sehr viele Multi-Duelle sehr schnell gewinnen konnte. Nachdem ich dann noch den Heiligen Vater geloggt hatte, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen. Sehr gefreut habe ich mich über unsere Freunde in ZL und VK, von denen einige den Weg ins Log gefunden haben. Ebenso gab es zig Japaner und ungewohnt viel Chinesen, alle teilweise mit sehr guten Signalen. Alles in Allem ein toller Contest! Vielen Dank für alle QSO aus den Reihen des BCC

DL0MFL (Op. DL2JRM)  eigentlich wollte ich nur 100 Pflicht QSOs machen und den Rest des Wochenendes Motorrad fahren. Irgendwie waren die Bedingungen aber besser als erwartet und so wurde es ein klein wenig mehr...

DL1MGB  ein Contest mit Berg- und Talfahrt (wenn man das Target-Fenster von Win-Test betrachtet). Gott sei Dank war es am Ende ein Berg. Nach den 1,7 Mio. vom letzten Jahr sollten es mindestens genauso viel werden. Geplant waren 2 Mio. Es wurden ein bisschen mehr. Noch nie so einfach einen HV im Contest gearbeitet. Zumindest hat der K3 durchgehalten (es stand ja jetzt ein einsatzfähiges Ersatzgerät daneben...).

DL1QQ  Wie Chris in seinem Kommentar richtig festgestellt hat, habe ich diesmal nicht von zuhause aus mit Balkonantenne gefunkt, sondern konnte endlich mal wieder unsere Conteststation in Ottenstein benutzen (es freut mich Chris, dass ich dir zu einem Highlight am Wochenende verhelfen konnte :-)) Es hat richtig Spaß gemacht! Vor allem in der Nacht liefen die Amis super. Auch die Japaner waren extrem laut, und ich hatte noch nie so viele Chinesen in einem Contest im Log. Hinzu kam noch, dass ich einen schönen Sonnenuntergang auf der Ottensteiner Hochebene beobachten konnte. Leider hatte ich heute Frühdienst, sonst hätte ich noch bis 23:59 UTC weitergefunkt. USA war immer noch offen, als ich die Zelte abbrechen musste. Danke für die QSOs. Ich habe viele BCCler im Log.

DL2LDE  Das passiert mir leider bei jedem großen Wettkampf ... Samstags bin ich immer auf der Arbeit. Also ... ich habe mit Freude an den Punkten gearbeitet, die ich bei BCC einbringen kann. Da die Zeit recht knapp war ... nur 40m ... Grüße aus Velden (LA - Bavaria)

DL2NBU  geplant war eigentlich nur eine Million, da ich am Wochenende noch einige andere Sachen erledigen musste. Da auf 80m noch der Tuner fehlt, kommen von den 25W zur Antenne bestimmt  
10 W wieder zurück. Große Erwartungen hatte ich deshalb nicht. Die Million wurde aber schon am Samstag Nacht erreicht, so dass ich dann ins Bett bin, und die guten Bedingungen dann sprichwörtlich verpennt habe. :-) Irgendwie ging's am Sonntag ganz gut, so dass dann irgendwann der Ehrgeiz kam, die restlichen Punkte für den Frequent Contester einzufunken. Highlights hier waren KL7 und KH6 auf 20m, und ein 5-band-QSO mit WW1X mit total fehlgepasster 80m-Antenne. Noch eine Frage zu Win-Test: Wie schafft man es den Bandplan so zu konfigurieren, dass Spots über 7050 oder 14070 in der Bandmap angezeigt werden? Ich habe den Bandplan entsprechend geändert und auch ausgewählt, allerdings konnte ich das Problem nicht lösen (auch ein testweiser  
Neustart hat nicht geholfen). Die Clusterfilterung habe ich kontrolliert, die Spots kamen im WxTelnet-Fenster an.

DL2RMC  Nix mit 9G5FI. War zwar schon alles vorbereitet, aber wenige Tage vor Contestbeginn kam die Anweisung sofort nach DL zurueck zu kehren, zwecks Spritze. Remote fuer 9G einrichten war dann in der kurzen Zeit nicht wirklich moeglich. Somit wurde aber mal die Station in DL wieder direkt benutzt. So ohne richtiges Ziel und sowieso nicht full time hat der Contest aber dennoch Spass gemacht. Als ich dann zwischendurch bei S&P mein WPX CW Endergebniss checkte, habe ich sofort die Station abgeschaltet. So ein Ergebniss bekommt man nicht alle Tage.

DL3DXX  Was rastet, das rostet... Damit die Station auch während Irinas Pausen bewegt wird, habe ich in den freien Stunden auf 20m gefunkt, just for fun, deshalb auch Single Band. Der Entschluß war kurzfristig, ohne jede Vorbereitung. Eigentlich haben wir ja 3 Antennen für 20m. Die LP8 ist auf 20 nur ein Drehdipol und in der Antennen-Matrix für 20m gar nicht erfasst. Der 20m Monoband Beam auf 12m Höhe, unsere Zweitantenne, ist abgeklemmt, weil der Kanal und Inspektionsschacht zum neuen Quadmast erweitert wurde, wo die Kabel für diese Antenne lang laufen. Schacht und Kanal sind nun fertig, aber die Kabel für den 4 Element sind noch nicht wieder durchgezogen. Antennen in 2 oder gar 3 Richtungen hätte da noch Einiges verbessern können, aber egal. Die 5 Element YU7EF in gut 20m Höhe hat sich wieder gut geschlagen.  
Freitag Nacht habe ich wegen einer Geburtstagsfeier weggelassen. Samstag Nacht lief es super nach USA. Auch West-Küste mit guten Signalen. Erst kurz vor dem Sonnenaufgang bis kurz ca. 1h nach Sonnenaufgang wurde es mau. Sonntag waren die guten USA-Condx weg - oder war das nur gefühlt, weil die lauten Amis bereits im Log und die noch nicht gearbeiteten die vermeintlich leiseren Stationen waren ? Dafür Sonntag nach Sonnenuntergang eine brauchbare Asien-Öffnung erwischt mit JA,HL,DU,BY,9V,YB,VK und FK8.
Ich konnte wählen entweder neue Multis anrufen mit ca. 60Q/h oder selbst rufen mit ca. 80...90 Q/h aber nur jedes 3...4 QSO ein Multi. Ob ich das Verhältnis optimal umgesetzt habe bin ich mir nicht sicher. Die letzte Stunde gingen mir die Multis aus. Die, die noch da waren, waren EUs ausserhalb vom Skip, die mich nicht hörten, oder sich schwer taten mit Rufzeichen und speziell mit Nummer. Das führte zu vielen Wiederholungen und ein QSO konnte da schon mal 2 Minuten dauern.
Am Häufigsten wurde ich als DL4XX aufgerufen, auch als DL1XX und seltener mit anderen Kombinationen. Ich bin wohl zu selten im Contest.
Eigentlich waren 2 Mille der Plan, aber es fehlen 2 QSO dazu oder ein Multi und dann war der Contest plötzlich zu Ende :-) Wenn ich das richtig gelesen habe, gibt es dieses Jahr eine Single-Band Assisted Kategorie ?

DL4FN  In der vorigen Woche hatte ich einen neuen Transceiver in Betrieb genommen und auch die Antennensteuerung etwas umgebaut. So war der WPX die ideale Gelegenheit, um noch einige Einstellungen anzupassen und auszuprobieren.
Die Bedingungen haben mich überrascht - viele VK, ZL nebst KL7 und KH6 auf 20m. Auch JA ging ungewöhnlich gut. Dagegen kaum USA auf 15m - vielleicht bin ich hier knapp vor dem Weißwurstäquator schon zu weit im Norden. Mein althergebrachter Schlafplan passte jedenfalls nicht (mehr) so richtig zu den Ausbreitungsbedingungen.
Mein Ziel war, die 2,5 Mio. Punkte vom letzten Mal wieder zu erreichen, was mit knapp 250 QSOs weniger auch gelang. Die QSOs fehlen vor allem auf 10m und 15m.
Insgesamt hat es wieder großen Spaß gemacht und über Verbindungen mit anderen BCClern - in Sichtweite und weiter weg - freue ich mich immer ganz besonders.

DL4VK  Hier mein kleiner Beitrag. Das Wetter war zu schön. Endgespeiste Drahtantenne für 40-20-10m In SSB keine Chance die Antenne auf anderen Bändern anzupassen, aber in CW geht da erstaunlich viel :-D  

DL4YAO  sehr schöne Condx, 15m war gegen 23h MEZ noch offen nach USA. Leider spinnt mein K1EL Keyer gleich zu Beginn, vermutl defekt, also "Handbetrieb".

DL6DH  QRL bedingt leider nur Teilzeit und so wurde es 80m Single Band, nur mit einem 11m hoch gespeisten Dipol, der wie ein liegendes Z sich auf dem Grundstück verteilt. Da fehlen die DX Qsos, vor allem nach Osten. Dort steigt das Gelände am Hang mal eben noch um etwas mehr als 150m an.
In der zweiten Nacht musste ich kurz Augenpflege betreiben, leider zu spät und zu lang (45 Min.), als ich wieder wach war, liefen die Ostküsten QSOs bereits. Punkte liegen gelassen.
Die Band-Map in N1MM war im Grunde für aktives S&P zu voll, erst am Sonntagabend kam mir die Idee die Spotlänge auf 10m zu begrenzen. Die Skimmer liefern dauern Nachschub und dann ist die Bandmap aufgeräumt und es macht einfach nur Spaß sich hoch und runter zu arbeiten. Vielleicht daher etwas zu viel Zeit beim eigenen Rufen vertan?
Es hat Spaß bereitet und irgendwie habe ich Gefallen an Single-Band gefunden, mit dem Ergebnis bin ich unter Beachtung meines Standortes zufrieden. Luft nach oben bleibt."

DL8DYL  kurz vor dem Erreichen der fehlenden Punkte für den FC gab es einen Knall und dann eine rote Lampe an der PA. Die darauffolgenden Versuche in LP, die Punkte noch zu erarbeiten, waren so frustrierend, dass dann eben doch Schluss war. Aber eigentlich war das ja gar nicht das Ziel.
Bei DF0SAX laufen gerade verschiedenste Arbeiten, vor allem am neuen Mastfundament. Da außerdem die OP-Planung aktuell immer noch nicht einfach ist, kam keine größere Aktion zusammen. Ich wollte nicht in der Nacht funken, die LP8 macht auf den Highbands nicht so viel Spaß, also blieb 20m mit dem großen Rechen übrig. Dass die Bedingungen so überragend werden, hatte ich geahnt, aber in der zeitlichen Planung nicht berücksichtigt. Trotzdem war es schön, nun endlich auch mal ein paar ordentliche RUNs zu fahren. Da ich meine rund 23h eher tagsüber gefunkt haben, fehlen eher noch Amis. Aber um die hat sich dann Dietmar gekümmert.
Hat jedenfalls Spaß gemacht und lässt für die nächsten Conteste hoffen.... Habe übrigens wieder mit DXLog gefunkt. Neue Erkenntnis: Unsere Rechner sind zu alt. Das Programm hat sich aufgrund des großen Skimmer-Aufkommens mehrfach aufgehängt. Zum Glück steht noch eine Taste dabei, sonst hätte ich mehrere QSOs nicht beenden können. Achja - auch ein Filtern direkt im Cluster hat das Problem nicht verhindern können.... Und mir hat wieder mein Motivationsbalken gefehlt - zum Glück gab es im Onlinescore ein paar Teilnehmer in meiner "Preisklasse", so dass ich mich dort motivieren konnte.

DM0E (Op. DG1HXJ)  Für mich ist CW immer noch eine Herausforderung, gerade bei 4stelligen Zahlen welche immer sehr schnell kommen. Danke an die Stationen welche das Tempo angepasst haben, leider nur einige nach erneutem Nachfragen.

DM2X
(Op. DL2OE)  Es hat viel Spass gemacht und vor Allem die guten Bedingungen auf 20m zur Westcoast USA waren fast wie in alten Zeiten. Viele W6/W7/VE7 riefen an. Aufgefallen sind wieder einige Stationen mit schlechtem timing der S/E  Umschaltung der Station (PA). Da wurde schnell mal aus UA1 ein AA1 und ähnliches. Das war wohl der letzte Contest aus dem alten Kellershack. Im August zum WAE werde ich hoffendlich mein neues Shack im Wohnwagen hinter der Garage direkt unter der Antenne funktionsfähig haben. Das spart 50m Koax zu den Antennen und Platz im Keller. Eine neue 5x6mm² Netzzuleitung und ein Glasfaserkabel zur Fritzbox im Haus sind schon in die Rohre zum neuen Shack eingezogen. Aber am dicken Netzkabel hängt auch noch die 5kW PA (50Hz) der Sauna in der Garage. hihi

DM7W (Op. DL8MAS)  da wäre deutlich mehr drin gewesen, zu wenig Zeit und dazu noch ungünstige Zeitfenster erwischt. Lösung wäre: weniger oder/keine Pausen -> Zeit^2 sind Punkte + Öffnungen bekommt man dann auch noch alle mit. Wenn man das hochrechnet. Trotzdem wars ein Spaß !

DP4X  dass ich das noch erleben darf, M/S in CW von Zuhause mit dem eigenen Sohn :-) Es hat wirklich Spaß gemacht. Unser Ziel war 2000 QSO's, was wir 1,5 Stunden vor Contestende erreicht haben, wir haben aber nicht gedacht dass wir fast 1100 Multi's loggen und am Ende 4,7 Mio. Punkte auf dem Konto haben. DP4X ist ein super Rufzeichen, vorallem in CW. Es sind aber sehr viele Stationen mit DJ4X, DL4X und SP4X zurückgekommen, was wahrscheinlich eher an unserem mickrigen Signal anstatt dem Rufzeichen liegt. Mit eine Endstufe wäre das Problem sicher einfach zu lösen, aber mitten in der Stadt möchte man seine Nachbarn lieber als Freunde behalten, vorallem wenn auf dem Dach eine Yagi steht :-) Condx waren wirklich super, was wir nach den schlechten Condx am YOTA Contest eine Woche zuvor nicht gedacht hätten. Haufenweise Japaner und Chinesen mit super Signalen auf 20m, West Coast und 3 KH6-er. Unsere größte Schwachstelle ist immernoch 40m, der Sloping-Dipol ist zwar gut richtung Asien, die Hauptkundschaft liegt aber Richtung 300° in NA. In Zukunft, ist da ein Upgrade geplant, evtl. eine Inv-V Draht-Yagi. Sven hat schon seit dem RDXC sein FC voll, ich bin mit diesen Punkten meinem FC ein Stück näher gekommen.

DP50AGCW (Op. DL1VDL)  die Ausbreitungsbedingungen waren überraschend gut. Es hat Spaß gemacht. Als ich im Samstag nach dem Frühstück einschaltete, waren alle oberen Bänder offen. Samstag habe ich nur Run-Betrieb gemacht, ohne Cluster. Das ging mit dem langen Call am besten.  Am Sonntag konnte ich noch ein paar Präfixe sammeln. Hoffen wir, dass uns die Sonne weiterhin hold ist.

DP5P (Op. DL1MHJ)  hier das Ergebnis meines ersten WPX-CW (assisted), das neue kurze Call war ein guter Anlass.

DP6A  Leider statt der 2el Quad auf 40m nur eine Butternut mit zwei elevated Radials..... Aber sonst alles wie gehabt. Mit @ 7`3 Mio bisher bestes Ergebnis in einem WPX-CW

DP7D  auch in Schöppingen wurde wieder Betrieb gemacht. Wir haben uns für M/S Low Power entschieden, nachdem das im CQWW CW 2020 schon so gut funktioniert hat. Ich empfand die Condx als sehr wechselhaft, aber gut. Den alten EU-Rekord haben wir übertroffen, aber es bleibt abzuwarten ob es für den EU Sieg reicht. Tolles Rennen mit YU5R via Onlinescore. Die Jungs haben am Sonntag noch richtig Gas gegeben und sind ganz dicht an uns dran. Murphy blieb uns erspart und der neue 40m Rotary Dipol in ca. 30m Höhe macht Spaß. Bei einem Durschnitt von ca. 64 QSO`s die Stunde wurde am Sonntagabend auch die 3000 QSO Marke geknackt. War ein sehr schönes Wochenende !

DP7X (Op. DL6IAK)  hier das Ergebnis im diesjährigen  CQWPX Aktivität, etwas besser als letztes Jahr ... der bessere Schnitt bei den Punkten erforderte aber den Einsatz in den frühen Morgenstunden am Sonntag, nächstes Jahr fange ich wohl besser am Samstag früher an.

DP8M (Op. DL6NDW)  Über die Bedingungen konnte man nicht klagen. Insbesondere die 2. Nachthälfte von Samstag auf Sonntag war punktetechnisch sehr ergiebig. Endlich war Japan mal wieder gut erreichbar und die US Beteiligung konnte sich auch sehen lassen. Mein Highlight war HV0A. Den konnte man auf 40m ganz locker arbeiten.  

DQ0L  Gefunkt wurde COVID-19-konform mittels der Remote-Lösung RCForb - alle OPs saßen vor Ihren Computern zuhause, die Computer waren über wtTunnel miteinander vernetzt, was sehr zuverlässig funktionierte. Ein lokaler Skimmer hörte ständig die Bänder ab und befüllte die Band Maps. Geplant war ursprünglich eine Teilnahme in der High Power Klasse, aber aufgrund technischer Probleme mußten wir uns kurzfristig umentscheiden. Aber so schlecht ging es auch in Low Power nicht, die Condx zeigten sich über viele Stunden von Ihrer besten Seite.

DQ0Z (Op. DL6RDE)  Was soll ich sagen?   CW macht einfach Spaß

DQ5M (Op. DK6SP)  Tolle Bedingungen führten zu einem definitiv nicht erwarteten Highscore vom DG8MG QTH in der bavarian countryside als SO1R Betrieb. Sowohl short skip, als auch Öffnungen in Richtung W6/W7 und Asien weit nach Mitternacht an beiden Tagen waren einfach mega. Schlussendlich waren es wohl rund 90% Search/Click & Pounce und 10% eigenes CQ. Der alte deutsche SOAB LP Assisted Rekord von DK9IP als DM0B aus dem Jahr 2012 wurde mit knapp über 1 Mio. mehr Punkten ein wenig geupdated sorry, Win. Ein großes Dankeschön für die vielen QSOs aus den Reihen des BCC. Das war definitiv eine Fetzn-Gaudi und hat echt Spaß gemacht! Am Schluss war ich sogar noch so fit, dass es bestimmt auch noch für ein paar Stunden mehr als die avisierten 36h SOP-Zeit gereicht hätte.

DQ5T (Op. DL4LAM)  wie DF3VM und DF9LJ wurde nach Wochen des "Schietwetters" im Norden das letzte Wochenende für andere Aktivitäten genutzt. Endlich mal Sonne und milde Temperaturen. So wurde in Teilzeit gefunkt und die üblichen Veranstaltungen wie Fahrradtour absolviert. Funk dann immer wieder mal am Samstag und Sonntag nebenbei, damit bin ich sehr zufrieden. Bedingungen waren gut, nur 15 und 10 m noch verbesserungswürdig.

DR4A (Op. DK5PD)  der WPX stand bei uns im Schatten des viel zu frühen Todes von Wolfgang / DK9VZ. Wir vermissen ihn. Gerade auch ganz besonders im contest als sehr guten pileup- OP. Dennoch hat es einigermaßen geklappt und auch Spaß gemacht.

DR5X (Op. DL8LAS)  wie auch letztes Jahr habe ich den WPX wiederin der Kategorie SO SB 160m gefunkt.Da es letztes Jahr mit gut 500 QSO's ganz zufriedenstellend liefwollte ich 2021 eine Steigerung erreichen.Weil die beverages im Sommerhalbjahr reduziert sind (keine NW/SE)habe ich wieder mit BOG's experimentiert.Gezielt habe ich zusätzlich ein gephastes BOG array Richtung USA aufgebaut.Gehört wurde zuerst immer mit der kurzen HIZ vertical, dann bei leisen Signalen auf die jeweilige BOG oder beverage umgeschaltet.Das lief wirklich super, und durch das BOG array kamen einige NA Stationen und auch SA ins log. Mein QSO 001 war VY2ZM der mich anrief, sonst ist es immer umgekehrt :). Durch die guten Bedingungen auf den highbands befürchtete ich , dass160m eher weniger wird als letztes Jahr.War aber nicht so, fast 20 % mehr QSOs und somit auch ein besseres Ergebnis.EU  95,9%NA 2,6%SA 0,2%AS 1%AF 0,3% Aufgeteilt sind die QSO's in 50% S/P  und 50% RUN

HB7X  trotz OP-Ausfällen haben wir an M/2 festgehalten. Wir sind ja mit den SunSDR immer noch etwas in der Angewöhnungsphase. Das hat dann zu zweit ganz gut geklappt. Orientiert haben wir uns an einem 10 Jahre alten HB9-Rekord von rund 3.3 Mio. Es sind dann etwas mehr geworden. Mit ausgedehnter Pause in den Nacht von Sa auf So und Abbruch der Übung am späten Sonntagnachmittag war das ein durchaus erfreuliches und erholsames Wochenende.

HB9/DK4YJ  kurz vor der Abreise in die Pfingstferien kam mir der WPX in den Sinn. Also in letzter Minute den KX2, 15m TV-Bandleitung und eine Rolle Draht eingepackt. Am Urlaubs-QTH die 10m-Angel ans Balkongeländer geschnallt und ein paar Drähe als Radials auf den Balkon gelegt. Dieses Gebilde wurde dann unkonventionell mit der TV-Bandleitung gespeist und vom internen Tuner des KX2 angepasst.
Das QTH liegt hier auf ca. 1500m - das klingt erstmal gut, aber abgesehen von SW steigt das Gelände in alle Richtungen auf mindestens 2500m an - am tollsten Richtung Osten, da geht´s direkt hinter dem Haus zum Parpaner Rothorn mit ca. 3000m hoch.
Das war mein allererster QRP-Contest überhaupt, und es ist nicht Liebe auf den ersten Blick. Nachdem ich das CW-Interface vergessen hatte, habe ich mit dem Mini-Paddle von Elecraft gegeben. Nach 50 QSOs (und gefühlten 400x HB9/DK4YJ...) habe ich eine andere Lösung gesucht und bin auf die LUA-Skripten von N6TV gestoßen (Tnx DK5TX für den Tipp) - damit kann der KX2 dann CW via CAT, und dieses Kabel hatte ich dabei.
Auf RBN habe ich bewusst verzichtet, ich habe einfach die lauten Stationen angerufen.
Auf 10m habe ich keine einzige Station gehört, auf 15m einen Spanier. Überhaupt waren alle Signale aus EA saulaut hier, manchmal hatte ich ED1R hier unten im Dorf vermutet. (SW! Das ist DIE Richtung hier... vielleicht mal King Of Spain von hier?)
Ab und zu habe ich mal CQ gerufen - das führte aber nur dazu, dass gelegentlich mal eine Hand voll Dupes anrief, da der Skimmer wohl immer DK4YJ aus dem Call gemacht hat. Warum auch immer, es gab nie Spots von HB9/DK4YJ im RBN. Außer am Sonntag Abend, da ist dann irgendwie der Skimmer-Knoten geplatzt und ich konnte zum Abschluss noch ca. 40 Run-QSOs fahren, bis der Akku vom TRX leer war.
Danke an alle BCCler, die Geduld mit meinem Call hatten. Einige haben wirklich gute Ohren - Der arme DF9LJ war hier kaum aufzunehmen, hat aber Geduldig Call und Nummer aus dem Rauschen gepult... Ich war dann doch positiv überrascht, was man alles mit QRP erreichen kann. Sonntag Vormittag WX1X auf 20m - kam hier gerade so aus dem Rauschen, und hatte mich auf den ersten Anruf komplett. Respekt.
Hut ab vor den QRP-Profis, die so 24h oder mehr durchhalten.

HB9DQL  Hier mein Ergebnis. Bedingungen waren gut, auch Japan und China war wieder mal gut vertreten und erreichbar. Verbindungen mit ZL und ZM4T auf 40m und 20m haben mich gefreut. Ebenfalls mit HV0A auf ersten Anruf. Trotz kurzer Abwesenheit am Samstag und Grillen am Sonntagabend konnte Zeit gut eingeteilt werden. Am Sonntagnachmittag glaubte ich nicht mehr wirklich daran, die 5 Mio. Grenze noch zu schaffen, hat dann aber mit Multis und USA-Pileup auf 20m mit vielen 3 Punktern doch noch kurz vor Schluss geklappt.

LX8M (Op. LX1ER)  hier hats auch bisschen von Zeit zur Zeit gepiepst Paar Exoten sollten ins Log

NN7CW  First of all, I want to thank the organizers of the Unassisted Challenge to save the WPX contest for me and so many others. I had been grappling with the situation ever since it was announced that my favorite contest of the year would no longer feature my favorite category and I was vacillating between 24h Classic, or entering a completely unrelated category, something like multi-multi, just for shits and giggles. Luckily, the competition with (hopefully) true Unassisted entrants was saved by KI6RRN, N6MJ and others and that motivated me to go for another serious full-time effort. Once again, thank you guys!
Since last time, my station configuration hadn't changed much, so for the first time I took a closer look at previous results and built a strategy around it. Last year's effort was hampered by a series of thunder storms, so there were some gaps at times I would have preferred to operate. Luckily, there was only one thunder storm Saturday afternoon, so I was mostly able to stick with my plan. While the QSO count was down by exactly 200, I happened to work 7% more multipliers, partially by spending less time on 10m and 80m and probably partially because people could travel and operate more freely again.
I like playing on the high bands to catch potential openings, but the goal was to beat last year's result, so wasting time on 10 was not an option. However, I was surprised that 80m yielded only half the QSO count. The band was somehow noisy and less busy, so that was a little bit of a disappointment. At the same time, I only got 88% of the 40m QSO count, despite spending an equal amount of energy on that band. Somehow, the low bands were down a little while the high bands appeared to be somewhat equal.
Due to the strategy adjustment, I increased my 20m QSO count by 25% and here is where I also increased the multiplier count the most. The final (raw) score is up by 21%, so I am happy with my result. The only problems I encountered were one thunderstorm and an intermittent noise source mostly felt on the high bands. Especially Sunday afternoon I was struggling to copy stations through the buzzing hum, so I apologize for the repeats I needed around that time.  
Lastly, I want to call on any contest organizer to consider penalties for the two following items:
1. Excessively wide signals that clearly have the potential to interfere with others. It is unfair that someone impedes another station's QSOs while not hearing anything from the guy he is interfering with and there are stations out there that clearly utilize their dirty signal to wrestle their way in. Rob Sherwood and others have repeatedly discussed excessively wide signals and nowadays, more and more stations are equipped with spectrum displays in their transceivers, so they can visually quantify the extent of the problem and makerecordings. I hope the WPX rule XIII.A.5 will be applied properly and I would like to see that other contests follow suit. If a licensed Amateur Radio operator is not at all capable of making sure his signal is acceptable, he might want to look into CB radio instead.  
2. Inappropriate behavior: As an Unassisted guy, I mostly run and once I have a frequency, Im not moving quickly. During this contest, I noticed that at least an anonymous ""QRL?"", followed by a sufficient pause, is something you hardly hear anymore. The new norm seems to be a question mark, followed by about a second of silence before someone starts calling CQ and irrevocably claims the frequency. Or the CQ is started immediately, without any hesitation. Often times, one is listening to an exchange in that moment and then you can either screw up your QSO by immediately CQing yourself, or you risk a feud with the impatient, anonymous question mark guy when he starts CQing, because he won't admit that he wasn't really checking the status of the frequency and leave. I've encountered some bold claims about the frequency being in use I can easily disprove (log + audio recording). Interestingly, it's the ambitious participants and not the newcomers, so they all know what they are doing. I too am ambitious and occasionally miss that someone is already on a QRG, but once it becomes clear to me that the guy is already working others, I surrender and bugger off, because that's what one should do. I call for an amendment to the Unsportsmanlike Conduct rules to disqualify anyone who repeatedly behaves like that, if clear evidence is provided, especially when accompanied by rudeness and insults.

OE2S  Nach den Problemen beim WPX-SSB mussten wir leider feststellen, dass nicht die Kabel oder Umschalter sondern die Antennen die Ursache sind. Unsere aktuell einzige drehbare Highband-Antenne (C3) ist genietet und die Nieten sind zwar alle noch in den Rohren aber der Großteil der Hülsen ist durch den ständigen Wind gebrochen. Damit ist der aktuelle Antennenzustand ständing ein anderer. Im direkten Vergleich gingen unsere beiden fixen FB33 jedes Mal besser. Die Ersatzantenne kam zwar noch am Freitag vor dem Contest, aber die muss erst zusammen gebaut etc. werden. Damit hatten wir keine zu großen Erwartungen und waren dann doch erfreut über die süeziell in der Nacht teilweise recht guten Condx. Dank Skimmern ist man im CW-Contest mittlerweile auch als LowPower-Station rasch gefunden, nur das anrufen von Multis funktionierte speziell nach Asien eher schlecht. Hat trotzdem Spaß gemacht. Bis zur IARU-CC sollten wir bezüglich Antennen dann wieder auf Stand sein. P.S.: Da wir jetzt die beiden LowPower-Rekorde in OE eingesackt haben, freuen wir uns schon wieder auf HighPower-Aktivitäten....

ON6NL  Noch mal CLASSIC probiert. Ohne DX-cluster geht gut im WPX. Selbstverständlich fehlen dann HV0, 5Z4 und DA0BCC. Viel CQ gerufen weil Multiplier suchen kein Zweck hat. Habe aber am falsche Moment geschlafen. Das soll man nicht tun während der Nach im WPX! Doch hat es viel Spaß gemacht in CW herum zu spielen!

PA9M  Hatte kein antennen auf dem contest gelände. Nur ein paar stunden von zu hause gefunkt, Antenne LW 20m, K3 100watt. Highlights  VK6LW 40m,  im pile up HV0A 20/15m Und 2 stunden run am sonntagabend auf 80m. Ich glaube war der einzigste PA9 hi.

VK2IA  Danke für die QSOs und Multis. Von denen können wir nicht genug haben!! Good activity from VK this year. VK2/3/4 was definitely not a rare multiplier. But let's face it, even if we were, we only count as much as a DL1, G3 or HB9 which are much easier to work for those in the Northern hemisphere.  

ZM4T (Op. ZL3IO)  Danke fuer die vielen Anrufer aus dem BCC.  
Bedingungen fuer uns hier unten waren aehnlich wie letztes Jahr. 20 & 40 m schienen dieses Jahr weniger ueberlaufen. Da die Nordlinien offensichtlich gut gingen, durften wir hier mehr CQ rufen. Richtig gute Raten gab es eigentlich nie. Nur eine Stunde im ganzen Contest mit ueber 100 QSO's. Spass hat es trotzdem gemacht und da wir praktisch immer DX machen, gibt es gut Punkte.
10 m war komplett tot hier und auch 15 m wusste nicht genau, was es machen sollte. Es flackerte immer mal auf. Auf dem kurzen Weg ging nix in Richtung EU von hier, aber der lange Weg erlaubte QSO's bis in die Ukraine/Polen/Deutschland mit starken Stationen. Von hier unten ist es immer noch schwer ein paar gute EU Runs zu bekommen. Und ohne EU fehlen zu viele Multis.
Selbst USA und Japan hatten extremes QSB. 20 /40 m waren gefuehlt 24 h offen. Ich haette wohl mehr Zeit auf 40 verbringen sollen.  
Bestes DX waren 5Z4VJ (15m langer Weg ) und HV0A (20 m ueber Asien, als er nach USA rief). HV0A war sogar ein neues Land fuer ZM4T.




Impressum   Datenschutzerklärung   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion