The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club


QSL-Karte DA0BCC
Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2000-2009
CN8WW
1990-1999
1983-1989
Contest 
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
DA0BCC 

BCC Wandkalender 2020

Google
Web BCC


WAEDC SSB - die Ergebnisse der BCC-Mitglieder 17.10.2020
WAEDC (dl6dh) Hier kommen die Ergebnisse vom WAE-SSB im September. Nun haben wir deutlich mehr Aktivität zu verzeichnen, bezogen auf unsere BCC interne Ergebnisliste. Die Bedingungen scheinen fordernd gewesen zu sein, wenn ich die einzelnen Aktivitäten so überfliege. Aber Aktivitätszeit hat sich auch hier wieder ausgezahlt.
Danke an Euch alle, Ihr habt meinem Wunsch folge geleistet, ich musste bei keiner Einsendung nach der Teilnehmerklasse suchen, naja bis auf einen Fall: Ich war etwas überfordert, ob Steinpilze nun LP oder HP darstellen sollen, nach schwieriger Diskussion haben wir uns auf M/2-LP geeinigt...

Nicht vergessen, Einsendeschluss ist am:21.09.2020 2359 UTC!
Die Liste der eingereichten Logs findet Ihr hier.

Bitte prüfen:
  • Das Log wurde fristgerecht beim Contestausrichter abgegeben / hochgeladen?
  • Steht Euer Log in der Lister der eingereichten Logs (siehe Link oben)?
  • Habt Ihr als Club "BAVARIAN CONTEST CLUB" ausgeschrieben eingefügt? BCC reicht leider nicht.
Category Callsign QSO Dup Mlt QTC Points Avg Total Operators
SOA/LP DL9UP 298   332 580 878 2,95 291.496  
SOA/LP DL3BY 347 0 312 484 831 2,39 259.272  
SOA/LP DL1MHJ 247   306 543 790 3,20 241.740  
SOA/LP DM6DX 255 0 379 286 541 2,12 205.039  
SOA/LP DC8YZ 193 0 220 330 523 2,71 115.060  
SOA/LP DL1GBQ 162 2 235 276 438 2,70 102.930  
SOA/LP DD5M 168 0 257 223 391 2,33 100.487 DJ0ZY
SOA/LP DK2YL 130 1 175 306 435 3,35 76.125  
SOA/LP DL2WU 129 1 169 246 374 2,90 63.206  
SOA/LP DM7W 113 0 190 218 331 2,93 62.890 DL8MAS
SOA/LP DK2ZO 103   173 223 326 3,17 56.398  
SOA/LP DL4ZA 113   164 168 281 2,49 46.084  
SOA/LP DJ9MH 107 0 140 202 309 2,89 43.260  
SOA/LP IS0/DL2JRM 113 0 155 160 273 2,42 42.315 DL2JRM
SOA/LP OZ/DO4OD 114   132 146 260 2,28 34.320 DO4OD
SOA/LP DR1F 158 0 193 2 160 1,01 30.880 DG3FK
SOA/LP DK3YD 83 2 122 160 243 2,93 29.646  
SOA/LP DL5JS 83 0 126 151 234 2,82 29.484  
SOA/LP DJ3WE 63 3 164 115 178 2,83 29.192  
SOA/LP DL5RU 138   189 0 137 0,99 25.893  
SOA/LP ZM4T 140   88 134 274 1,96 24.112 ZL3IO
SOA/LP DL2LDE 112 0 165 23 135 1,21 22.275  
SOA/LP I3/OE2LCM 111 1 151 10 121 1,09 18.271 OE2LCM
SOA/LP DL6RAI 47 0 83 170 217 4,62 18.011  
SOA/LP DF2FM 72   158 91 163 2,26 17.767  
SOA/LP DL7AT 100 0 73 128 228 2,28 16.644  
SOA/LP ZR2A 113   65 112 225 1,99 14.625 DM5EE
SOA/LP DL5GAC 55 0 61 132 187 3,40 11.407  
SOA/LP V31MA 56 0 101 40 94 1,68 9.494 DO4DXA
SOA/LP DL3MXX 70 0 115 0 70 1,00 8.050  
SOA/LP DF6RI 64   110 0 64 1,00 7.040  
SOA/LP DL6RBH 51 0 73 30 81 1,59 5.751  
SOA/LP DL1GWS 55 0 100 0 55 1,00 5.500  
SOA/LP DL1NEO 31   53 71 102 3,29 5.406  
SOA/LP DM5Z 38   48 30 68 1,79 3.264  
SOA/LP DK9BM 28   40 50 77 2,75 3.080  
SOA/LP DK0BM 43   66 1 44 1,02 2.904 DK7CH
SOA/LP DL8RB 39   69 0 39 1,00 2.691  
SOA/LP DJ1OJ 40   64 0 40 1,00 2.560  
SOA/LP DM6EE 36   50 0 36 1,00 1.800  
SOA/LP DL7UGN 17 0 26 34 51 3,00 1.326  
SOA/LP DL2ZA 27   47 0 27 1,00 1.269  
SOA/LP DF2RG 5 0 10 0 5 1,00 50  
Category Callsign QSO Dup Mlt QTC Points Avg Total Operators
SOA/HP E7DX 1.785   652 2.117 3.902 2,19 2.543.452 OE1EMS
SOA/HP LX7I 1.924 44 544 1.747 3.644 1,89 1.982.336 DK6SP
SOA/HP 9A5MX 1.033 3 240 242 1.062 1,03 1.009.790 DJ4MX
SOA/HP DK2OY 517 4 434 1.217 1.733 3,35 752.122  
SOA/HP CT9/DL6MHW 853 4 354 851 1.680 1,97 594.720 DL6MHW
SOA/HP DJ7EO 1.165 13 196 1.306 2.471 2,12 484.316  
SOA/HP DJ5AN 373 3 407 802 1.174 3,15 477.818 PA1TT
SOA/HP ON6NL 347   378 861 1.208 3,48 456.624  
SOA/HP DL7ON 336 1 421 581 916 2,73 385.646  
SOA/HP DA0BCC 269 0 333 616 884 3,29 294.372 DL1MGB
SOA/HP DL1BUG 311   379 462 773 2,49 292.967  
SOA/HP HB9DQL 453 7 289 433 886 1,96 256.054  
SOA/HP DQ1P 313   363 360 673 2,15 244.299 DK1IP
SOA/HP DP6A 270 0 365 195 465 1,72 169.725 DL8OH
SOA/HP HA1BC 230 0 272 265 495 2,15 134.640 DL1MAJ
SOA/HP DF9LJ 240 0 282 205 445 1,85 125.490  
SOA/HP OH/M0CFW 168 0 238 307 475 1,00 113.050 JK3GAD
SOA/HP DK9IP 261 0 309 104 365 1,40 112.785  
SOA/HP DK1FW 218   284 63 281 1,29 79.804  
SOA/HP DL3DW 140 2 120 103 213 1,52 78.719  
SOA/HP DK1KC 132 0 211 230 362 2,74 76.382  
SOA/HP DK7AM 137   195 229 366 2,67 71.370  
SOA/HP DL5KUT 190 1 161 236 426 2,24 68.586  
SOA/HP DK4VW 254 0 234 30 284 1,12 66.456  
SOA/HP DL3LAB 134 0 189 161 295 2,20 55.755  
SOA/HP DK7A 144   157 156 300 2,08 47.100 DJ8VH
SOA/HP DL2RMC 158   254 19 177 1,12 44.958  
SOA/HP DL1NKS 173   222 0 173 1,00 38.406  
SOA/HP DH0GHU 83 0 139 133 216 2,60 30.024  
SOA/HP DR4W 155 0 80 203 358 2,31 28.640 DK7AM
SOA/HP DC2VE 151   170 10 161 1,07 27.370  
SOA/HP LX1ER 100   167 54 154 1,54 25.718  
SOA/HP DL2OE 72 0 88 208 280 3,89 24.640  
SOA/HP DL7URH 91   170 52 143 1,57 24.310  
SOA/HP DL7CX 110 1 163 21 131 1,19 21.353  
SOA/HP W7VJ 151   66 149 300 1,99 19.800  
SOA/HP DK1AX 50 2 74 207 257 5,14 19.018  
SOA/HP DP7R 100 0 182 0 100 1,00 18.200 DL1GWS
SOA/HP DL8RDL 41 0 74 183 224 5,46 16.576  
SOA/HP DJ5IW 102 0 148 0 102 1,00 15.096  
SOA/HP OE1H 49 1 102 72 121 2,47 12.342 OE1TKW
SOA/HP DL5LYM 50 0 111 56 106 2,12 11.766  
SOA/HP DJ6TB 57   111 30 87 1,53 9.657  
SOA/HP DJ5MW 51 0 91 50 101 1,98 9.191  
SOA/HP DH1TST 51   68 44 95 1,86 6.460  
SOA/HP DC4A 39 0 56 64 103 2,64 5.768 DL4NAC
SOA/HP DF3VM 36   52 0 36 1,00 1.872  
SOA/HP DJ8QA 30 0 48 0 30 1,00 1.440  
SOA/HP DF1LX 11   28 10 21 1,91 588  
Category Callsign QSO Dup Mlt QTC Points Avg Total Operators
M/S DR1D 1.705 35 623 1.391 3.085 1,81 1.921.955 DL8UD, DK5KK (1/2 RRDXA, 1/2 BCC)

Dieser Wettbewerb zählt für den Frequent Contester 2020.

Die Ausschreibung findet Ihr unter:
deutsch - www.bavarian-contest-club.de/2305
englisch - www.bavarian-contest-club.de/2308

Kommentare:
9A5MX (Op. DJ4MX) ich habe wieder remote von Rich 9A1TT etwas mitgefunkt, es war das erste mal dass ich so richtig in einem der WAE Conteste mitgemacht habe und es hat richtig spaß gemacht obwohl der zweite tag nicht ganz so gut lief wie der erste, qso technisch und Probleme mit der Technik (PTT Fußtaste und Verbindungsprobleme) was bei QTC´s besonders ärgerlich ist. Highlights waren ZM1A auf 80m und der Anruf von KH6CJJ auf 20m.
CT9/DL6MHW "Heuer trat DL5AXX an um die 1000 WRTC-Punkte zu sichern. Zum Glück gibt es die 12 Stunden Zwangspause. Hier wollte ich meine 100 Mindest-QSOs für den Sächsischen-Edelstein-Pokal einfahren. In Blick in das MS-Log vom Vorjahr zeigte die langsamen Zeiten. Ulfs Planungen sahen vor nach den ersten 2 Stunden eine Pause einzulegen und in der zweiten Nacht ein größeres Stück zu schlafen. Der anderen Pausen sollten dann situationsbedingt genommen werden.Um 0330 UTC klopfte es ans Fenster -  ich sprang auf um 5 Minuten später im Schlafanzug mein erstes QSO als CT9/DL6MHW zu fahren. Aus den ersten 2 Stunden von Ulf waren 3.5 geworden - also lief es besser als geplant. Auch für mich ging es flott los - erst auf 40 und später auf 80. Nach 20 Minuten konnte ich die 44 vergeben und hatte auch schon die ersten beiden QTC-Serien verschickt. Mit Blick auf die westlich wandernde Grayline ging es auf 80m, wo es mit dem in nur einer Ebene nur einfach gewinkelten Dipol hervorragend lief, auch wenn UA schon vorbei war. Die 100 QSOs waren um 0425 im Sack. ... ich beschloss doch noch etwas weiter zu funken. Der Dipol war auf die 3720 abgestimmt und auf ebendieser Frequenz war ich QRV. Es passte und lief. Um 0430 rief DJ3WE an - so laut, dass ich erfreut frug, ob denn die PA wieder ginge (geht noch nicht). Irgendwann ging ich auf 40 und als der Meister um 0530 wieder die Station begehrte waren 171 QSOs geloggt und alle QTCs vergeben.Um 11 UTC wurde 20m für CT9ABV langsamer ... 15 zuckte sich nicht. Zeit also für eine Pause für Ulf und weitere 60 Minuten Funkspass für den Knaben. 115 QSOs und ebenso viele QTCs waren schon toll für die knappe Stunde. Fast alle waren laut und fast alle waren schnell. Bei 298 QSO musste ich die Station übergeben, mit Freude, aber auch mit Bedauern.Erfreulich für CT9ABV war, dass 15m nach vielen Versuchen zur Dunkelheit doch noch öffnete. Als das Essensteam zurück kam hörten wir ein DO-Call. Ein deutliches Zeichen für 15 m. Hier konnte Ulf über dann noch 200 Stationen loggen.Bei meinen nächsten 115 Minuten ab 2044 war 15 schon zu, aber 20 noch gut offen. Ich übergab bei 415 QSOs und versuchte in Erwartung der 5 Stunden Pause=Funkzeit zu schlafen. Das Fenster-CW von DJ2YA schreckte mich hoch und es ging auf 80 und 40 um 00 UTC weiter.01 UTC: 472 = 57 QSOs  |  02 UTC: 504 = 32 QSOs  |  03 UTC: 539 = 35 QSOs  |  04 UTC: 575 = 36 QSOsEs lief dann doch sehr mühsam. Als dann sogar nach Cluster/Spots keine Anrufer mehr kamen, schwächelte ich und verschenkte ein gute Stunde. Ulf kritisierte, dass er den Stuhl leer vorfand. Ich schämte mich ... fast.Die meiste Zeit habe ich am Sonntag aber mit Programmierberatung beim einem studentischen Projekt verbracht. War aber Stand by. Das war auch gut so.Fast zeitgleich wie am Samstag durfte ich am Mittag wieder 20 m übernehmen. Von 1050 5 UTC  bis 1200 UTC kamen 120 QSOs dazu.Ulfs Pausenuhr zeigte noch 1,2 Stunden an, die für das Contestende geplant wurden. Doch ich hatte Glück: Auch Männer können schwach werden und als wir in Richtung Abendessen aufbrechen wollten, konnte Ulf nicht widerstehen dafür die verbliebenen 70 Pausenminuten zu investieren. 20 war für ihn ausgesaugt und 15 m tot. Für mich die Gelegenheit nochmal zu zivilisierten Zeiten auf die Bänder zu kommen. Es lief recht erfreulich - von 1731 UTC bis 1912 UTC  konnte die QSO-Zahl auf 857 erhöht werden und ebenso die QTC Zahl. Besonders erfreulich: 15 m ging nochmal auf und ich konnte den Multicounter von 0 auf 21 erhöhen. Zuerst kamen 3 UR ins Log und dann schnell S5, YL undein erster DL. Später ging es hervorragend nach DL - einmal waren nur DL-Stationen in der Liste. Auch die QTCs wurden abgefragt und ausgegeben. Es war aber sehr stressig, denn ich rechnete ständig damit, dass Ulf wieder zurück kam. Aber die Bedienung im Lokal war wohl sehrrelaxt, so dass es etwas länger dauerte. Ulf übernahm dann 15 m und gleich riefen diverse Multis an, die mir noch fehlten, wie OK oder LY. So ist es eben.Ein weiteres Glück: ich konnte endlich den Stand-By-Modus verlassen und schlafen, da Ulf nun zuende funken konnte.Für mich war der WAE in Teilzeit ein sehr positives Erlebnis. Der Funkbetrieb hat fast immer Spaß gemacht und dass etwas Leidenszeit dabei war gehört ja zum Contest. Das schlechte Gewissen, Uli (DJ2YA) und Andrea (DL3ABL), verdrängt zu haben ist vorhanden, aber gering. DieRRDXA-Station in Santana funktionierte wieder hervorragend.  Viele Freunde haben angerufen. Gerade die DL-Aktivität war sehr groß. Der Funkbetrieb war hektisch und automatisch. Es gab irgendwie kein richtiges Punkte und QSO-Ziel ... es sollte die Ressource ""CT3 + WAE""einfach ausgeschöpft werden. Die 857 QSOs hätte ich nicht erwartet aber QTH und Technik geben das her. Auf Multis habe ich geachtet und auch einige geschickt. 99.9 Prozent war aber Running-Betrieb. Spots erzeugen meist ein Pile-Up und Pile-Ups ist ja das, was Spaß macht und wach hält. TNX an alle Spotter. Abschließend vielen Dank an das Team und alle Anrufer!"
DA0BCC (Op. DL1MGB) die Prioritäten an diesem Wochenende lagen auf Antennenbau und Grillen. Und natürlich auf der Überschreitung der 5 Millionen Punkte Grenze beim FC. Vielen Dank an DK6WL für die Überlassung der Station.
DD5M (Op. DJ0ZY) der Rudy hat es bereits trefflich beschrieben. WAE SSB mit LP ist eher ein Fall fuer Masochisten. Aber wenn man sich halt nur immer wieder an die Station setzt und die paar neue Calls arbeitet, dann laesst sich das aushalten und einige QSO/QTC so auch ins Log kommen ;-)
DF2FM  Das Wetter war schön, die Bedingungen ... durchwachsen. Mit low power , FB23 und einem noch nicht einmal im mehreren Ebenen verwinkelten, endgespeisten Draht sieht es da nicht so gut aus. Der intermittierende Betrieb war da die Goldlösung: ein bisschen Funken, 1 - 3 Stunden draußen geniessen und dann die nächste Runde, so liess es sich aushalten. Bewundert habe ich KC1XX, der mich mit diesem Setup auf 40m gehört hat.
DF3VM  Ohne Worte... nicht mein Contest! Außerdem schönes Wetter, kaltes Bier und so weiter :-)
DJ3WE "ne, fleißig war ich nicht. Gute sechs Stunden und davon noch die Hälfte in „Nebenzeiten“. Ist aber irgendwie tröstlich und erstaunlich, dass sehr viele der bisher über den BCC-Reflektor veröffentlichten Ergebnisse auch Einsätze um die 6 Stunden zeigen (3 bis 8 Stunden). Insofern häufen sich die Ergebnisse um die 20 K Punkte…Erstaunlich, wie gut die Amis hören! Ich war ja nur mit 100 W und meinem hinlänglich bekannten mehrfach in allen Ebenen gewinkelten Dipol unterwegs und hatte durchaus Schwierigkeiten, Matt auf 80m am Sonntag so gegen 3 UTC aufzunehmen. Matt hatte offenbar überhaupt kein Problem mit mir und der sendete sicherlich nicht mit 100 W, hi…Erstaunlich auch, wie sehr einem LP Demut beibringt: RUN ist sowieso out und 5 Minuten vergeblich einen neuen Multi zu rufen, empfinde ich inzwischen auch schon als fast normal…. Umso mehr erstaunt es dann, wenn man gegen 03:30 auf 40m plötzlich beim zweiten Anruf problemlos KL7SB ins Log bekommt. Ist doch schön, oder?Erstaunlich auch, wie geschickt viele Amis inzwischen mit der Vergabe von QTCs umgehen: Ich glaube, es war KD4D; der hatte mir 10 QTCs angekündigt, ich kriegte aber nur 9 QTCs ins Log. Es dauerte weniger als 15 Sekunden, in denen er mir die Calls der QTCs vorlas und schon hatten wir gefunden, dass mir QTC Nr. 6 fehlte. Wieso einem ein komplettes QTC verloren gehen kann, ist mir allerdings immer noch nicht klar, hi… Sehr schön auch die guten Signale und die sehr gute Betriebstechnik unserer CT-3 Ausflügler Micha, CT9/DL6MHW , und Ulf, CT9ABV alias DL5AXX. Da macht der WAE dann wirklich Spaß: Vielen Dank für Euren Einsatz! Zu einem QSO mit ZM1A bzw. Holger, ZM4T hat’s leider nicht gereicht, obwohl ich beide einigermaßen gut auf 40m hören konnte. Auch ZR2A habe ich nicht im Log; allerdings habe ich Uli auch nicht gehört, hi…Ja und dann ging irgendwie die Kommunikation zwischen TRX und der Antennen-Matchbox kaputt. Jeder größere Frequenz- und vor allem jeder Bandwechsel erforderte  manuelle Neuabstimmung der Matchbox. Das macht nicht wirklich Spaß. Also ging ich ins Bett….. Nach einigen Stunden im Bett funktionierte dann wieder alles als wenn nix gewesen wäre?! Was waren das doch für schöne Zeiten, als eine Verbindung über Buchse und Stecker definiert und hergestellt wurde und nicht über irgendwelche hand shakes, die ja nicht nur in Corona-Zeiten durchaus problematisch sind…Aber, klare Sache: Der WAE ist schon gut! Da unterscheiden sich die Männer von den Knaben, hi…."
DJ7EO ursprünglich war eine komplette Teilnahme am WAE geplant. Die Station ist aber immernoch von HQ auf 20m umgebaut. Vor dem Contest hat dann leider die Zeit nicht mehr gereicht, wieder alle Bänder in Betrieb zu nehmen. Dann also nur 20m Single Band machen und ein wenig Spaß haben. Allerdings ohne Cluster, da das Internet nicht funktioniert hat. Sonntag Vormittag hätte ich besser mit der Familie verbracht. Die Bedingungen waren wirklich im Keller und haben den Spaßfaktor gleich mitgenommen. Dafür ging das Band später Richtung USA mit QSO-Raten von über 120 Q/h zuzüglich QTCs gut auf. Immer wieder schön, wenn US-Stationen selbst auf 20m mit 100W und Dipol durchkommen und noch ein reales S7-Signal produzieren. Oder einige VK/ZL über LP ins Log finden. Bei einer kompletten Teilnahme hätte ich die Punkte für den FC bestimmt zusammen bekommen. Aber die CQWWs stehen ja noch vor der Tür...
DK1AX Enthusiasmus direkt proportional zu den Bedingungen....
DK1FW Samstag nachmitag meldete sich das schlechte (BCC) Gewissen und nötigte mich. die Station einzuschalten. Also wann immer es passte stundenweise etwas Punkte verteilt und ein paar Multis gearbeitet. QTCs nur wenn sie aufgedrängt wurden. Laut N1MM sind dabei fast 8h zusammengekommen. Die lokalen Störungen werden anscheinend jedes Jahr schlimmer. An running ist da auf den High-Bands kaum noch zu denken. Am Sonntag morgen stand das S-Meter auf 15m Richtung Osten konstant bei S7. Auch mit Noise Reduction konnten YBs diesen Störnebel immer nur für einige 10s durchdringen. Auf 10m war tagsüber nie etwas zu hören. Nur am Samstag abend etwas TEP nach Südamerika aber kaum Aktivität.
DK4VW  Nur S&P, QTCs nur wenn sie angeboten wurden. Richtung Fernost / Asien ging es oft per LP besser. Erstaunlich wie manche auf 80m und 40m mit einem Dipol erreicht werden konnten.
DK7A (Op. DJ8VH) Am Sonntag zwischendurch wenigstens ein paar QSO und QTC gesammelt, um Flagge zu zeigen .
DK7AM  so langsam versteht man solche Conteste. Letztes Jahr hatte ich schon gehversuche mit diesen QTC Dingen gewagt und dieses Jahr nun endlich auch ein paar Stunden richtig Betrieb gemacht. Nun fehlt noch Übung in den Multi´s und das Verständniss zur Berechnung der Punkte und so kann man nächstes Jahr dann vielleicht mal richtig Zeit investieren. Schön war´s und Grüße aus Franken ...
DK9IP Der Samstag war durch eine Hochzeit verplant, deshalb waren erst am Sonntag Morgen ein paar QSOs möglich. Dann Brunch bis Nachmittags, aber anschliessend konnten doch noch ein paar Stunden Betrieb gemacht werden (mit vielen Unterbrechungen). QTCs nur wenn sie angeboten wurden...
DL1BUG  Na, das war ja ein hartes Stück Arbeit, wenn man mal die Punkte mit dem CW- Contest vergleicht. Auf Grund des überschaubaren Stationsangebotes machte selber Rufen wenig Sinn, bei mir zumindest. Aber es gab weder PC- noch Router-Abstürze, und der OP konnte seine Routine in dieser Sonder- Betriebsart verfeinern, hi.
DL1NKS Wegen einer größeren Zahn Op war sprechen doof, deshalb war ich teilweise recht kurz angebunden, sorry Obwohl auch Unterfranke war Pilze sammeln auch keine Option, weil Bücken mit dem Zahn auch extrem doof war… Als Lückenbüser musste dann halt das Rad für knappe 300km herhalten. Wobei mit 6bar im Reifen ohne Federung ein 200m langes Kopfsteinpflasterstück angefahren mit ca. 35km/h für den Zahn... Man kann sich denken wie die Geschichte weitergeht. Hinterher ist man immer schlauer… und kommt zu dem Entschluss das mehr funken wohl doch die gesündere alternative gewesen wäre…
DL2OE habe ein bischen mitgefunkt.
DL2RMCAuch ein paar Stunden mitgemacht. Irgendwie ging 80m ganz gut, Mehrere PY mit Signalen, das man QTC hätte aufnehmen können. 20m  ging dafür viel schlechter. Irgendwie wenig USA dieses mal bei mir
DL3BY ich durfte mal wieder bei Tom DK5MB zu Gast sein - vielen Dank für alles! Anbei das Ergebnis eines gemütlichen Contest-Wochenendes.
DL3DW QTC macht Spaß. SSB nich so…
DL7ON Etwas besser hätten die Bedingungen sein können. Da ich nur sporadisch an der Station war, war das für mich nicht so tragisch. Highlight war ZM1A auf 80m. Mein Neffe, DL7KIE, hat sich hier mal am WAE versucht und damit den anspruchvollsten Contest ausgesucht. War schon schwierig für ihn.
DL8RDL ich habe wieder mal aus beruflichen Gründen leider nur sehr wenig in meinem Lieblingscontest funken können. Aber ein bissl was ist es auch.
DM7W (Op. DL8MAS)  ziemlich mühsame Angelegenheit: SSB, LP und Bedingungen.
DP6A (Op. DL8OH) Einige LB-Antennentests, speziell am 80m 4SQ. Highlight war dann Jacky, ZM1A auf 80m....
DQ1P (Op. DK1IP) und wieder einmal die Erkenntnis, dass diese Betriebsart mich zunehmend nervt. Ich hatte noch auf den letzten Drücker versucht, die Voicing-Funktion von N1MM+ zu aktivieren, musste aber feststellen, dass dazu eine ganze Menge Vorarbeit (Bearbeiten und Schneiden der Schnipsel mit Audacity) notwendig ist, was nicht mal so eben nebenbei zu schaffen ist. Dann gab es noch eine schwere Terminkollision mit Familienbesuch übers WE, den man auch nicht so ganz mit dem Hinweis auf den wichtigen Contest (Was ist das denn?) ignorieren darf. Also war die Betriebszeit zwangsweise eingeschränkt. Der Sonnabend lief gut … zu gut, denn die Entscheidung nicht nur zur besten 20m-NA-Zeit am gemeinsamen Abendbrot teilzunehmen, sondern auch noch um kurz nach 22:00 Küchenzeit dem Schlafbedürfnis Tribut zu zollen. Ausgleichen sollte das dann der morgendlichen Einsatz ab ca. eineinhalb Stunde n vor SR. Das ging dann wegen des unerklärlichen Einbruchs der Ausbreitungsbedingungen (???) mit einstelligen QSO/h-Raten völlig in die Hose. Damit verbunden sank auch die Motivation auf deutlich unter den moralischen Gefrierpunkt. Nur das vorher gesteckte Ziel, mit diesem Contest den FC in der Tasche zu haben, ließ mich das Headset nicht an den tatsächlichen Haken zu hängen. Fazit, der Sonntag-Nachmittag war dann besser und mit ZM1A auf 80m im EU-PileUp deutlich vor dem hiesigen SS ein echtes Highlight. Gut, die KPA1500 ist schon hilfreich, aber auf der anderen Seite eine simple InvVee in 16m>9m Höhe als Sende- und Empfangsantenne nicht gerade die ideale DX-Antenne. Super-Ohren der gute Jacky ... Respekt! So wurde dann immer wieder zwischen familiärem Plausch ein wenig auf den Bändern geräubert und um QTCs gebettelt und am Schluss dann dem gemeinschaftlichen Getränk (ja, da war auch Alkohol drin) geschuldet die Viertel Million doch nicht mehr erreicht. Was soll’s, der FC ist im Sack und ab jetzt gibt’s neue Ziele. Ganz herzlichen Dank an alle BCCler in DX für Punkte und QTCs. Bleibt gesund es AWDH.
DR1F (Op. DG3FK) es ist und bleibt kein Lieblingskontest! Sorry.
E7DX (Op. OE1EMS)  I arrived friday late afternoon from OE to station and deicded to not touch (repair) anything before contest. during the contest everything was working fine only issue was with antennas rotators controller 80m yagi and top antennas of 10/15m stacks were not working and i turned antennas manualy to NA! sometimes i was missing to be able to turn big antennas to some difficult mults..... in general bad condx on 15/10m, other bands were ok ! somehow on 80m beverages were useless this time! very happy with QTC nummbers, for first time over 2K QTC in Phone but mooving mults in way i should was not the best this time! After 18h of operating (first 24h)  i was on 1,4 mil and i expected to end with i litlle bit more points than 2,5 mil  but sonday was very slow! in brakes decided to drive (not far away from station) to "mama hotel" for food and sleep, but it took me always longer to eat everything what my mom prepared than i wanted. that´s why i operated 35h or a bit less....  great race on cqcontest.net with ES5TV...thanks Tonno! to bad that so many top contester (stations) still aviod to post their score there. thanks for QSOs and QTCs! CU in next one!
HA1BC (Op. DL1MAJ) Für den SSB Teil konnte ich mir ca. jeweils 6 Stunden am Samstag bzw. Sonntag freihalten.  Die Bedingungen wie erwartet sehr eingeschränkt, allerdings habe ich im Gegensatz zu CW die OP Zeiten günstiger getroffen. Die Station ein FTDX 3000, später zur Schonung der Nerven noch mit zugeschalteter PA und 400W, als Antenne eine HYGain EX14 in 12m Höhe und ein V- Dipol in 10m Höhe.
HB9DQL Hat Spass gemacht und konnte mit einigen QTC’s Erfahrungen und Schlusspunkte sammeln.
I3/OE2LCM Ein etwas unplanmäßiger Contest (Überraschungsbesuch übers Wochenende am Urlaubs-QTH), aber ein paar QSO sind es dann doch geworden. Wie früher mit Handmike, ohne CAT und mit Lowpower sowie Urlaubs-Behelfsantenne.. Schon ne Herausforderung mit sowas in SSB DX zu machen, man ist da von CW verwöhnt und die Nachbarn im Urlaubs-QTH kennen wohl nun auch das Rufzeichen hier,hi. Manche konnten mit dem Call absolut nicht umgehen, es wurde meistens I3LCM daraus (weder "Stroke","Slash" oder "Portabel" halfen da). Naja manche hatten es auch auf Anhieb, die ich kaum hörte (zB KL7SB, E21YDP). Die Chinesen hören sowieso nix, versinken wohl auch in ihrem eigenen Elektronikschrott - die Amis hören dafür immer gut (wohnen wohl alle am Land,hi). Naja eine Gaudi wars trotzdem und die manchmal komischen Verhaltensweisen des FT-891 bei den Empfangs-einstellungen werde ich auch noch mal kapieren.
IS0/DL2JRM nachdem die Pläne für ZA und OY auf Grund Corona gecancelt werden mussten, blieben nur noch wenige Alternativen für eine WAE-Hero Aktivierung. Da SV5 zwar möglich war, aber die Erinnerung an den letzten nicht ganz so optimalen Aufenthalt noch nicht verblasst ist, entschied ich mich für Sardinien. Mit dem Fixen Bus von der ehem. Stadt des bärtigen Kapital Verfassers über Nacht nach Stuttgart, dort mit RAINER für ein Butterbrot nach Alghero. Der OM, der immer so witzige Sachen über Funker mit großer Nase schreibt, hatte mir einen QTH Tipp gegeben, eine aufgegebene alte Base hoch oben im Gebirge. Das erwies sich als ganz gut, denn während man unten am Strand bei lauschigen 36 °C arg schwitzte, konnte man auf 1200m sein Bier bei angenehmen 15 ° C genießen. Die Bedingungen waren... nunja Grütze, mit 100 Watt in SSB und ohne Beam issel halt ein wenig zäh.... Aber 10m ging am Samstag Abend gegen 21.00 Uhr nach SA auf... cool‚ So kamen dann doch eine Handvoll 5 Band QSOs ins Log. Heimflug dann gestern Morgen wieder nach Stuttgart und von dort aus dann mit 2 Zugausfällen und einer Bahnhofsperrung wegen Bombenfund wieder gegen 21.00 Uhr wieder daheim gewesen. Aber nun erstmal zum Ergebnis...
LX1ER es ist und wird nie ein Contest für mich
LX7I (Op. DK6SP) anbei mein Ergebnis vom letzten Wochenende. Kurz vor dem endgültigen Umbau der Antennenschaltung bei LX7I durfte ich noch einmal im WAE SSB von dort aus qrv werden. Alles hat reibungslos funktioniert. Der Philippe (LX2A) hat dort echt eine Filet-Station über die letzten 20 Jahre aufgebaut - WAHNSINN! Bestes Erlebnis war ein QTC-Verkehr mit K1AR, der in knapp über 40 Sekunden erledigt war. Gewundert habe ich dagegen über NH9AE (Wake-Island-Call) aus TX, KL7 (Alaska-Call) aus Oregon und AH2 (Guam-Call) aus NY.
ON6NL Nicht schlecht ... für einen SSB Kontest! Es ist wie SSB mich immer mehr anstrengt und 2 Stunden vor dem Enden habe ich es aufgegeben. Total habe ich 28,5 Stunden mitgemacht wobei das aufstehen vor dem Sonnenaufgang immer eine schwere Aufgaben ist (ich gehe danach immer ein paar Stunden zurück ins Bed.....). Samstag was viel los aber Sonntag war schwer da auf meine CQ auf 20 fast nichts zurück  kam. Es war also möglich mit einem Auge das Fahrradrennen, F1-rennen, Fußball und Tennis an zusehen. QTC bringen immer fiel Spass! Eine A4 gab mir 10 ... ohne auf Rogers zu warten, eine Station versprach mich 6 QTCs aber gab mich 10 unde eine PY gab mich 10 und wollte mich unbedingt später noch 2 geben. Gut das ich immer eine Zettle bereit habe um altmodisch die QTCs mit zu schreiben. PP1CZ machte innerhalb 2 Minuten das QSO und gab 10 QTCs  was resultierte in eine Rate von 435 QSO/st. Bedingen waren gut auf 80 und auf 15 hat es Sonntagabend eine schöne Öffnung nach Süd Amerika gegeben.
W7VJ  Great to work several BCC members.  Activity seemed to be down though given conditions, not surprised. It was interesting to me listening to K7RL work stations I could not hear. But with his antennas at an effective height of more than 400 feet high (on a cliff over the Puget Sound) this too was no surprise. Was fun to get on a bit and look forward to better conditions.
ZM4T (Op. ZL3IO) Als Jacky - ZM1A letzte Woche bei uns war, hatte er seinen vollen WAE Einsatz in HP angekuendigt. Wir hatten ein kleines Familientreffen dieses WE geplant. Die OP Zeit war also limitiert und  ich habe mich daher fuer LP entschieden. Es waren grottenschlechte Bedingungen.  ediglich 40 m ueber den langen Weg funktionierte mit 100 W etwas, Dank der 3 Element Yagi und guten Hanglage. Auf 20 m funktioniert der Top-Beam auf Mast #1 derzeit nicht und ich kann noch nicht wieder klettern. Mit dem zweiten Beam in nur 10m Hoehe wurde ich von  NIEMANDEM in EU erhoehrt, obwohl das Band bei mir gut mit Stationen belegt war. PS: Zum OC DX SSB Contest (3/4 Oct.) wird vermutlich ZL1HAZ via remote unsere Station benutzen (evtl. 40m SB). Den CW Teil eine Woche spaeter will ich selbst mitmachen. Zum WWDX SSB wird ein Jugendteam (ZL1HAZ/1SAM/3DXT/4WW & ??) unter ZM4T teilnehmen. Allerdings ohne Xenia & Alice (ZL2EM), da die beiden dann gerade mitten in den Pruefungen (Uni) stecken. Xenia wird zum CW Teil (WWDX) wieder dabei sein.
ZR2A (Op. DM5EE) Netterweise erlaubte mir Andrew, ZS2PA, seine Station am Samstag zu nutzen. Sein Tribander ist um ein verkürztes 40m-Dipol-Element erweitert worden, das allerdings fast nicht zum Einsatz kam. Der QRM-Pegel ist leider sehr hoch, S4 auf 15m, S5 auf 20m, S7 auf 40, zum Abend hin noch deutlich mehr, als LED-Beleuchtungen in der Nachbarschaft angingen. Der Contest verlief bei schwachen Bedingungen zwischen 0600z und 1700z extrem langsam mit gerade mal 39 QSOs und Schwierigkeiten, Europäer zu finden, die QTCs von einer arg leisen Station haben wollten. 15m öffnete nur schwach gegen 0920z und es reichte zu einem QSO mit OM3BH. Drei weitere Stationen aus UA und UR konnten meine 100w nicht hören, obwohl sie bei mir nicht leise waren. Gegen 1630z, kurz nach dem hiesigen Sonnenuntergang schien 20m endgültig zuzugehen. Nach über eine Stunde ohne QSO war ich gegen 1700 dabei, QRT zu machen, als 20m nochmal auflebte. Ein QSY auf 40m mit ES5TV brachte das einzige QSO auf dem Band, dann lief es auf 20m weiter, immerhin mit QSOs alle paar Minuten. Der richtige Kick kam nach einem Spot von DJ1AA, danke Mirko! Plötzlich wurden Antennen nach Süden gedreht und ich hatte in 59 Minuten 63 QSOs und 68 QTCs, bevor das Band abrupt schloss. Am Sonntag hatten wir dann Besseres zu tun und fuhren in den Addo Elephant Park in unserer Nähe :)

Weitere Artikel zu diesem Thema :




Impressum   Datenschutzerklärung   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion