The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club

Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2000-2009
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
CN8WW
1990-1999
1983-1989
Contest 
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
WABCC 

BCC Wandkalender 2017

WRTC 2018

Google
Web BCC


9H3WW im CQWWDX CW 2003 30.04.2004
9H3WW QSL (dl4yao) Im Herbst 2003 saßen wir (Ingo/DJ5CL, Andi/DL2DVE und Christoph/DL4YAO) zusammen und dachten, man müsste zum Contest mal wegfahren. Später kam noch Jörg/DL4RDJ hinzu. Nur wohin fahren? Alle Flüge nach ZD7 waren schon ausgebucht.. es sollte alles kurzfristig organisierbar und nicht zu teuer sein!

Ingo war vor ein paar Jahren in 9H und meinte, das wäre ein geeignetes QTH. Etwas Suchen in Internet (http://www.dxholiday.com/eu/9h.htm) brachte Kontakt zu Joe, 9H5JO. Joe arbeitet bei einer Appartment-Vermietung, hat uns ein schönes Appartment angeboten und hat angeboten, sich auch gleich um den Transfer vom/zum Flughafen und die Lizenzen kümmern. Der Preis war OK, also haben wir zugeschlagen. Der Kontakt zu Joe lief über Email und FAX, er kümmerte sich um die Lizenzen, so daß wir gleich loslegen konnten und uns nicht um Papierkram kümmern mussten.

In Malta angekommen erfreuten uns warme Temparaturen um die 18-20 Grad und Sonnenschein, ein netter Kontrast zum November-Wetter in Bayern! Das Appartment lag in Masalforn im Norden der Insel Gozo, direkt an der Uferstraße mit freiem Blick übers Meer! Es gab genügend Platz für RIGs, drei Schlafzimmer und eine gut ausgestatte Küche.

Ca. 10 Minuten zu Fuß entfernt war das Ortszentrum, dort war um diese Jahreszeit natürlich nichts mehr los.. aber immerhin gab es einen Laden und ein paar Restaurants, die Pizza schmeckte ausgezeichnet, hi!

Ein paar Tage vor dem Abflug lieh uns DK3GI seine Bandpässe, wir wollten ja Multi-2 machen, vielen Dank nochmals!

Wir hatten auf dem Dach des Hauses ca. 10x20m Platz für Antennen:

160/80m:
Dipol ca. 36m lang mit Hühnerleiter eingespeist, die südliche Hälfte der Antenne hing hinter dem Haus runter und in luftiger Höhe. Auf 80m ging die recht gut, im Contest wurden u.a. VY2, EA8, 5U, LU, UA0, 6Y, W0, PJ2, HC8, JA erreicht, sonst viel EU. 160m war mühsam, die Antenna war vermutl. einfach zu kurz, so hat es nur zu 27 Ländern gereicht.

40m:
Single GP mit drei oder vier Radials an der Mauer befestigt. Die GP ging sehr gut. W6, ZL, KH2, JT1, 5U, BY, VK usw.. konnten erreicht werden.

20m:
Single GP
Dies war unser bestes Band mit über 1800 QSOs und 106 Ländern. Das Band war sehr lange offen, auch spät in der Nacht. Jörg/DL4RDJ sagte dauernd: "Schon wieder eine paar W6'er!"

10/15m:
Vert. Dipole
15m ging noch einigermaßen aber 10m war mit nur 325 QSOs eher mager. Vermutl. stand die Antenne zu nahe bei den anderen und wurde dadurch negativ beeinflusst.

Stationen waren ein IC736 und ein TS870 mit jeweils 100W, manchmal auch weniger! Je nachdem, auf welchen Bändern gefunkt wurde, hatten wir doch ein paar Einstrahlungen. Glücklicherweise haben wir die halbwegs in den Griff gekriegt, durch Aufwickeln/Kürzen der Kabel usw..

Insgesamt sind wir sehr zufrieden wieder heimgekommen. Für nur 100W und ein paar Drähte war das ein schönes Ergebnis. Das Gebäude war zum größten Teil leer, wir hatten also nicht mit TVI zu kämpfen. Die Wassertemperatur lag leider nur noch bei höchstens 20 Grad..

Claimed Score:

9H3WW
Class: M/2 Low Power
QTH: Gozo Island
Operating Time (hrs): 48

Summary:
 Band  QSOs  Zones  Countries
------------------------------
  160:   46     5       27
   80:  661    18       65
   40:  977    24       77
   20: 1837    34      106
   15:  541    23       75
   10:  325    20       45
------------------------------
Total: 4387   124      392 

Total Score = 3.403.755

Vor und nach dem Contest waren wir in CW/SSB/RTTY QRV, besonders auf den WARC-Bändern und in RTTY gab es doch eine hohe Nachfrage..

Wir hatten im Contest manchmal den Eindruck, daß viele Leute "nur" den DX-Cluster beobachten und nicht über die Bänder drehen.. z.B. auf 80m ist es ein paar Male passiert, daß plötzlich eine ganze Reihe W's anriefen, nach einigen Minuten war dann wieder Ruhe. Zu Hause habe ich mal im Web-Cluster nachgeschaut, daß war genau zu der Zeit, als wir im Cluster gespottet wurden. Also wenn Ihr mal wieder eine BCC-Aktivität im Contest hört: Immer feste spotten!

Fazit:
Auch mit kleinem Budget und nur ein paar Tagen Resturlaub ließ sich eine schöne DX-Peddition auf die Beine stellen. Es muß nicht immer was ganz exotisches sein. Wir können das jedem nur empfehlen, in und um Europa gibt's genügend Ziele, die mit den normalen Urlaubsfliegern erreichbar und für den Contester attraktiv sind.


 


Artikel mit Diashow!  9H3WW 2003




Impressum   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion