The BCC logo
BCC - The Bavarian-Contest-Club

Home 
Über uns 
Kalender 
Historie 
Contest 
Meteor Scatter
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
2014
2015
2016
Frequent Contester
QSO-Partys 2008
QSO-Partys 2004
Contest-FAQ 
Projekte 
Testberichte 
Internes 
Mitglieder 
Galerien 
WABCC 

BCC Wandkalender 2017

WRTC 2018

Google
Web BCC


Regeln BCC-MS-Contest 2009 01.11.2010
bcc-ms-contest Der Bayerische Contest Club (BCC) lädt alle aktiven Meteorscatter-Freunde zu einem Meteorscatter- Contest während des Geminidenschauers 2009 ein. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Random- Frequenzen zu beleben und die MS-Random-Aktivität zu steigern. Der Wettbewerb dient außerdem der Erforschung der MS-Ausbreitungsbedingungen zu verschiedenen Zeiten dieses Schauers. Er gibt Stationen mit kleiner Ausrüstung eine Gelegenheit, die DXer zu arbeiten, die normalerweise nur Ausschau nach neuen Großfeldern halten.
Wettbewerbsdauer:  11. Dezember 2009, 20:00 UTC bis 15. Dezember 2009, 02:00 UTC.
Betriebsarten:  CW und / oder WSJT
Teilnahme: Kategorie I: Single Operator Mixed,
Kategorie II: Multi Operator Mixed
Während des Contests ist Standortwechsel in ein anderes Großfeld zulässig. In diesem Fall dürfen die gleichen Stationen wieder gearbeitet werden, der QTH- Wechsel muss jedoch am Rufzeichen erkennbar sein (z.B. OH2AV, OH0/OH2AV). Man kann abwechselnd Betrieb in CW und WSJT machen, für die Auswertung wird pro QSO die entsprechende Betriebsart vermerkt! Sked - QSO´s sind nicht zulässig, ebensowenig Bestätigungen via Packet Radio oder Internet!
Frequenzbereiche: CW: Es wird empfohlen in den Frequenzbereichen von 144.095-144.105 MHz "CQ" zu rufen und die IARU-Region-1- Prozedur (Buchstabensystem) anzuwenden. Es gibt keinen vorgeschriebenen Frequenzbereich. Sollte im Bereich 144.100 - 144.126 Mhz keine Frequenz frei sein, wird empfohlen, ein "erweitertes Buchstabensystem" nach folgendem Muster anzuwenden: CQ "AA" = TX-QRG + 27KHz, CQ "BB" = TX-QRG + 28KHz, CQ "CC" = TX-QRG + 29KHz usw.
WSJT: Es wird empfohlen, neben der QRG 144.370 auch 144.350 MHz als Anruffrequenz zu verwenden. Alternativ zur bekannten IARU Buchstabenprozedur wird die „BCC - Prozedur" empfohlen, wobei nach dem CQ die zwei oder drei letzten Ziffern der Betriebsfrequenz gesendet werden ( z.B. „CQ 68.." oder „CQ 368.." , was bedeutet, dass die Arbeitsfrequenz auf 144.368 liegt). Jede Station darf nur ein Sendesignal abstrahlen!
Rapportaustausch: Auszutauschen sind komplette Rufzeichen und MS-Rapport, entsprechend den Regeln der IARU Region I.
QSO-Punkte: Ein komplettes WSJT Random-QSO zählt einen Punkt.
Ein nach dem o.g. Buchstaben- oder BCC System geführtes WSJT QSO zählt drei (3) Punkte.
Ein HSCW Random QSO zählt zwei (2) Punkte.
Ein HSCW QSO nach dem Buchstabensystem zählt sechs (6) Punkte.
Eine Station kann jeweils in CW und in WSJT gearbeitet werden (Ausnahme: bei Standortwechsel).
Multiplikator:  Anzahl der verschiedenen gearbeiteten Präfixe, entsprechend den WPX-Regeln (Beispiel: DL5, DL8, DJ1, DA0, DF9, I2, IK2, IW2, IT9, EA3, EB3, RK2, W7, WB7, PA0, PA3, S51, S53 sind alles verschiedene Präfixe).
Endpunktzahl: Summe der QSO-Punkte mal Multiplikator.
Beispiel: 10 HSCW QSOs nach dem Buchstabensystem 60 Punkte, 15 WSJT QSOs nach dem Buchstabensystem 45 Punkte, 10 WSJT QSOs Random 10 Punkte, zusammen 115 Punkte, in CW und WSJT zusammen 20 verschiedene Präfixe ergibt 20x115 = 2300 Punkte
Logführung: Die Logeinsendung muss folgende Daten enthalten:
Name, Rufzeichen, Adresse, Kategorie und QTH-Kenner des Funkamateurs. Jedes QSO muss mit Datum, Uhrzeit in UTC, Rufzeichen der Gegenstation, dem gesendeten und empfangenen Rapport und der verwendeten Betriebsart (CW/WSJT) aufgeführt werden. QSOs, die nach dem Buchstabensystem abgewickelt wurden, müssen markiert werden. Multi OP Stationen geben alle Operatoren an. Eine detaillierte Beschreibung der Stationsausrüstung sollte mit eingesandt werden.
Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2009 (Datum des Poststempels).
Bitte die Logs an folgende Adresse schicken:
DL1MAJ@aol.com oder DL1MAJ@BDXG.de (Alle eingehenden Logs werden bestätigt!)
Bavarian Contest Club
- MS Contest -
Kellerberg 2
D-85461 Grünbach
Auszeichnungen: Der Gewinner des Wettbewerbs ist die Station mit der höchsten Punktzahl. Bei gleichen Endpunktzahlen entscheidet der höhere Multiplikator. Die ersten Plätze jeder Kategorie erhalten eine BCC Plakette. Ergebnislisten werden an alle Teilnehmer versandt. Zeitschriften und Funkamateure in fast allen europäischen Ländern sind über diese Aktivität informiert. 
Download file!
Dateiname : Logvorlage MS-Abrechnung
Dateigröße : 60,13 KBytes.
Datum : 07.02.2008 13:04
Download : Download NOW!
  
Download file!
Dateiname : Deckblatt MS-Abrechnung
Dateigröße : 57,24 KBytes.
Datum : 07.02.2008 13:03
Download : Download NOW!
  

Weitere Artikel zu diesem Thema :




Impressum   Seitenanfang
Webmaster: Werner Maier, DL4NER 
Content Management System: fCMS v4.11 by fidion